Käsefondue mit Greyerzer

    Käsefondue mit Greyerzer

    3mal gespeichert
    5Minuten


    Von 9 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Man kann Fondue mit allen möglichen Käsesorten machen, aber ich finde es nur mit Greyerzer am besten.

    KarlHeinz Bayern, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 600 g geriebener Greyerzer
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    • kleines Stückchen Butter
    • 1 gehäufter TL Stärke
    • 300 ml trockener Weißwein
    • 1 TL Zitronensaft
    • 1 Gläschen Kirschwassser
    • Prise Muskatnuss
    • frisch gemahlener weißer Pfeffer
    • 1 große Baguette, gewürfelt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:5Minuten  ›  Fertig in:5Minuten 

    1. Butter im Fonduetopf auf dem Herd zerlassen und Knoblauch darin etwas andünsten (der Knoblauch darf auf keinen Fall braun werden!).
    2. Wein und Kirsch dazugeben und aufkochen lassen. Zitronensaft dazu geben.
    3. Geriebenen Greyerzer mit Stärke mischen und in den Fonduetopf geben. Unter ständigem Rühren komplett vollständig schmelzen. Mit Muskatnuss und Pfeffer würzen.
    4. Sobald das Fondue aufkocht, Temperatur reduzieren und nur noch köcheln lassen. Es muss jedoch stets sieden, weil es sonst Fäden zieht.
    5. Aufs Fonduestövchen stellen – und schon kann der Schmaus losgehen!

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (5)

    Tina
    Besprochen von:
    2

    Hat andere Zutaten verwendet: Am besten schmeckt das Fondue finde ich wenn man Greyerzer Käse von 2-3 Reifegraden verwendet und Waadtländer Weißwein damit es echt Schweizerisch ist. Faustregel - 100 ml Wein auf 200 g Käse. Hab auch noch den Fonduetopf vor dem Hacken noch mit der Knoblauchzehe ausgerieben. - 30 Dez 2009

    Besprochen von:
    1

    Immer lecker so ein Käsefondue! wir haben noch gekochte Kartoffeln und rohes Gemüse hineingetunkt. - 09 Feb 2014

    ilka222
    Besprochen von:
    1

    Da hast du recht KH mir schmeckt es auch mit Greyerzer am besten. Zitronensaft hatte ich sonst nicht drangetan aber ich habe es so gemacht, du hast bestimmt einen Grund dafür ud ich vertraue dir da voll und ganz :-) - 29 Dez 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen