Fischauflauf mit Pesto-Püree

    Fischauflauf mit Pesto-Püree

    2mal gespeichert
    1Stunde5Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Für diesen Auflauf wird der Fisch zuerst pochiert, damit er schön saftig bleibt, und anschließend mit Kartoffeln und Garnelen im Ofen kross überbacken.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 800 g mehligkochende Kartoffeln
    • 600 ml Milch
    • 30 g Butter
    • 1–2 EL Pesto (aus dem Glas)
    • 600 g Fischfilet, z. B. Kabeljau
    • 1 Lorbeerblatt
    • 2 Stangen junger Lauch (etwa 250 g)
    • 125 ml Fischfond
    • 25 g Mehl
    • 125 g gekochte, geschälte Garnelen
    • 2 EL Crème fraîche
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Paniermehl
    • 4 kleine feste Tomaten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:1Stunde5Minuten 

    1. Die Kartoffeln schälen, waschen, in 2 cm große Würfel schneiden und in kochendem Wasser etwa 15 Minuten weich garen. Abgießen, ausdampfen lassen und in eine Schüssel geben. 100 ml Milch erwärmen und 15 g Butter darin schmelzen lassen. Die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, dabei die Milch-Mischung zufügen. Zuletzt das Pesto unter das Püree rühren.
    2. Den Fisch waschen und in eine beschichtete Pfanne geben. Das Lorbeerblatt darauflegen. 500 ml Milch darübergießen und kurz aufkochen lassen. Den Fisch bei geringer Hitze 6–8 Minuten darin pochieren. Herausnehmen und in mundgerechte Stücke teilen. Die Milch durch ein Sieb gießen, beiseitestellen. Das Lorbeerblatt entfernen.
    3. Den Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. In einem großen Topf die restliche Butter erhitzen. Den Lauch etwa 8 Minuten darin dünsten. Den Fond zugießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Das Mehl daruntermischen und 1 Minute mitdünsten. Nach und nach die beiseitegestellte Milch unterrühren. Den Lauch bei geringer Hitze etwa 3 Minuten weitergaren.
    4. Den Grill auf mittlerer Stufe vorheizen. Fisch, Garnelen und Crème fraîche unter den Lauch mischen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 2 Minuten weitererhitzen. Der Fisch darf dabei nicht zerfallen. Die Fisch-Lauch-Mischung in einer feuerfesten Form verteilen. Das Kartoffel-Pesto-Püree daraufgeben. Die Oberfläche glatt streichen und mit dem Paniermehl bestreuen.
    5. Die Tomaten waschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden. Auf dem Auflauf verteilen. Unter dem heißen Grill etwa 5 Minuten überbacken. Den Auflauf heiß servieren.

    ¬Der praktische Tipp!

    Kleine küchenfertige gekochte Garnelen finden Sie im Supermarkt in Lake eingelegt. Die Garnelen einfach abgießen, mit kaltem Wasser überbrausen und gut abtropfen lassen. Wenn Sie tiefgekühlte Garnelen verwenden, sollten Sie darauf achten, dass die Garnelen bereits gekocht und geschält sind. Am besten lassen Sie sie über Nacht im Kühlschrank auftauen. Bereits gegarte und geschälte Garnelen gibt es auch im Fischfachhandel. Ersatzweise können Sie auch gegartes Muschelfleisch verwenden.

    Fischauflauf mit Wirsing-Püree

    Bereiten Sie das Fischfilet und die Kartoffeln wie beschrieben zu. Ersetzen Sie den Lauch durch 400 g Wirsing. Den Wirsing putzen, waschen, in feine Streifen schneiden und 5 Minuten blanchieren, dann abschrecken und gut abtropfen lassen. In einem großen Topf 15 g Butter erhitzen und 250 g Wirsing etwa 6 Minuten darin dünsten. Wie unter Schritt 3 und 4 beschrieben weiterverfahren. Den übrigen Wirsing anstelle des Pestos unter das Kartoffelpüree rühren. Das Püree auf dem Auflauf verteilen. Unter dem Grill 5 Minuten überbacken. Kein Paniermehl und keine Tomaten verwenden.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen