Herbstliche Salatplatte

    Das Gemüse für diesen Salat besser zu kurz als zu lang kochen - es sollte auf jeden Fall noch richtig knackig sein. Man kann es statt in Salzwasser auch im Dämpfeinsatz zubereiten, das ist schonender.


    Einfach mal ausprobieren!

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • 125 g Blumenkohl
    • 125 g Brokkoli
    • 80 g Karotten
    • 50 g tiefgekühlte Erbsen
    • Petersilie und Schnittlauch nach Geschmack
    • etwas Zitronenmelisse
    • ½ Becher Magerjoghurt
    • 1 EL Kräuteressig
    • 1 TL Akazienhonig
    • ½ TL mittelscharfer Senf
    • Pfeffer
    • Kopfsalatblätter zum Anrichten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. Blumenkohl und Brokkoli waschen. Die Karotten schälen. Das Gemüse in Salzwasser bissfest garen, herausnehmen, abschrecken und auskühlen lassen.
    2. Die Erbsen nach Packungsanleitung garen, abschrecken und auskühlen lassen. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken.
    3. Joghurt mit den gehackten Kräutern, Essig, Honig, Senf und Pfeffer mit einem Schneebesen gut verrühren, abschmecken.
    4. Die Salatblätter waschen, trockenschütteln und auf einer Platte auslegen. Das kalte Gemüse darauf anrichten. Das Dressing darüber gießen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen