Kartoffel-Tortilla mit Schafskäse

    Kartoffel-Tortilla mit Schafskäse

    9mal gespeichert
    45Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Tortilla ist ein spanisches Omelette aus Kartoffeln, Eiern und manchmal auch Gemüse und Käse, das in der Pfanne gebraten wird, bis die Kartoffeln gar und die Eier gestockt sind.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 200 g tiefgekühlte Erbsen
    • 500 g festkochende Kartoffeln
    • 2 Stangen junger Lauch
    • 200 g Schafskäse
    • 400 g feste Tomaten
    • 5 EL Sonnenblumenöl
    • 5 Eier (Gewichtsklasse M)
    • 1–2 EL Mineralwasser
    • Salz, Pfeffer
    • Cayennepfeffer
    • 1 EL fein gehackte Petersilie

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Die Erbsen kurz antauen lassen. Die Kartoffeln schälen, waschen, in dünne Scheiben hobeln und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Lauch putzen, waschen und in dicke Ringe schneiden. Den Käse abtropfen lassen und würfeln. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
    2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Erbsen, Kartoffeln und Lauch etwa 10 Minuten darin braten, dabei ab und zu wenden. Dann die Hälfte des Käses zufügen und untermischen. Den restlichen Käse und die Tomaten darauf verteilen.
    3. Die Eier mit dem Mineralwasser, etwas Salz und Pfeffer, 1 Prise Cayennepfeffer und der Petersilie verquirlen. Die Eiermasse über die Kartoffel-Gemüse-Mischung gießen und bei geringer Hitze etwa 10 Minuten stocken lassen. Sobald die Unterseite fest ist, die Tortilla mithilfe eines Tellers wenden und weitere 5 Minuten braten. Die Tortilla in Tortenstücke schneiden und heiß servieren.

    Kartoffelrevolution

    … nannten die Berliner die Hungerkrawalle zu Beginn des Jahres 1847. Die Kartoffelfäule hatte genießbare Lagerkartoffeln zur Mangelware gemacht. Sie waren so teuer geworden, dass man fast zwei Silbergroschen für ein Pfund Kartoffeln zahlen musste. * Auf den Wochenmärkten kam es infolgedessen zu wüsten Szenen. Körbe wurden umgestoßen und Kartoffeln einfach auf die Straße geworfen. Viele Menschen wanderten aus, um dem Hunger zu entfliehen und einige Familien, die wegen der Missernten ihre Steuern nicht zahlen konnten, wurden sogar von den Gemeinden nach Übersee abgeschoben, um die Gemeindekassen zu schonen. * Schließlich beendete der Magistrat die Unruhen durch den Ankauf großer Kartoffelmengen, die preiswert abgegeben wurden.

    ¬Der praktische Tipp!

    Wenn Sie die Kartoffelscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen, bekommen sie beim Braten schneller eine braune Kruste und werden knuspriger.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen