Roastbeef mit Gratin dauphinois

    Roastbeef mit Gratin dauphinois

    Rezept speichern
    5Stunden50Minuten


    Von 2 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein schlichtes, klassisches Kartoffelgratin und zartes Roastbeef ergänzen sich hier ausgezeichnet.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 EL Dijonsenf
    • 4 EL Pflanzenöl
    • Pfeffer aus der Mühle
    • 1 kg Roastbeef
    • Für das Gratin
    • 750 g mehlig kochende Kartoffeln
    • 100 g Gruyère
    • etwas Butter für die Form
    • Salz
    • Pfeffer
    • 200 g Schlagsahne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:4Stunden10Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde40Minuten  ›  Fertig in:5Stunden50Minuten 

    1. Den Knoblauch abziehen und durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Mit dem Senf, 3 EL Öl und Pfeffer zu einer Paste verrühren. Das Roastbeef damit rundum bestreichen, dann in Aluminiumfolie wickeln und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wieder herausnehmen und noch eine Stunde ruhen lassen.
    2. Den Backofen auf 250 °C (Gas Stufe 6) vorheizen. Ein Backblech mit 1 EL Pflanzenöl fetten. Das Roastbeef aus der Folie wickeln und auf das Blech legen, dann auf der zweiten Schiene von unten im vorgeheizten Ofen 35-45 Minuten braten. Nach etwa der Hälfte der Garzeit wenden.
    3. Den Braten herausnehmen, in ein sauberes Stück Aluminiumfolie wickeln und etwa 30 Minuten ruhen lassen.
    4. Den Backofen auf 175 °C (Gas Stufe 2) vorheizen. Für das Gratin Kartoffeln schälen, waschen und in knapp 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Gruyère reiben. Eine flache Auflaufform mit etwas Butter ausfetten.
    5. Die Kartoffeln in mehreren Lagen einschichten, dabei jede Lage mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas geriebenem Gruyère bestreuen. Zum Schluss die Schlagsahne über das Gratin gießen und den restlichen Käse darüber streuen.
    6. Das Gratin im vorgeheizten Ofen 50-60 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind und die Flüssigkeit aufgesaugt haben.
    7. Das Fleisch aus der Folie wickeln und mit dem Kochmesser in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

    Profi-Tipp:

    Die Dicke des Fleischstücks ist für die Bratzeit entscheidend. Soll das Roastbeef innen noch rosa sein, rechnet man als Faustregel etwa 5 Minuten Bratzeit pro 1 cm Fleischdicke. Bei 8 Minuten Bratzeit pro 1 cm Fleischdicke ist das Roastbeef ganz durchgebraten. Am zuverlässigsten wird der Gargrad mit einem Fleischthermometer überprüft, das man in die Mitte des Fleisches sticht. Ersatzweise kann ein Metallspieß die gleiche Funktion übernehmen: Fühlt er sich nach dem Herausziehen warm an, ist das Fleisch noch blutig; ist er heiß, ist das Fleisch durchgebraten. Denken Sie daran, dass wegen der eingeschlossenen Hitze große Braten nach dem Herausnehmen aus dem Ofen noch bis zu 10 Minuten weiter garen.

    Roastbeef Kerntemperatur

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    Julian
    Besprochen von:
    0

    Das Roastbeef wurde wunderbar zart. - 22 Dez 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen