Scampi in Kognakrahm

    Scampi in Kognakrahm

    2mal gespeichert
    1Stunde5Minuten


    Von 2 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Flambierte Scampi in Kognakrahm sind der Höhepunkt eines festlichen Abendessens. Sie können die Scampi, wie hier beschrieben, in der Küche flambieren, was für den Gastgeber einfacher ist. Eindrucksvoller ist jedoch das Flambieren bei Tisch im Halbdunkeln. Dazu ist allerdings ein Rechaud nötig. Außerdem empfiehlt es sich, den großen Auftritt zuvor einmal zu üben.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 16 große Scampi
    • 1 kleine Zwiebel
    • 3 Pfefferkörner
    • 1 kleines Lorbeerblatt
    • 1/8 l trockener Weißwein
    • 3 Tomaten
    • 3 Schalotten
    • 1 Knoblauchzehe
    • je 2 Stängel Basilikum, Rosmarin und Thymian
    • 2 EL Butter
    • 3 EL Kognak
    • 3 EL Schlagsahne
    • Salz
    • Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:35Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:1Stunde5Minuten 

    1. Die Scampi mit den Fingern schälen; den Darm entfernen. Dazu einen flachen Einschnitt am Rücken machen und den dunklen Darm abziehen. Die Scampi abspülen, abtropfen lassen und beiseite stellen. Die Zwiebel abziehen und grob hacken.
    2. Die Scampischalen mit der Zwiebel, den Pfefferkörnern, dem Lorbeer und dem Wein in einen Topf geben. Aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Den Sud passieren, wieder in den Topf geben und bei starker Hitze auf ein Drittel reduzieren.
    3. Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten von den Stielansätzen befreien, dann überbrühen, bis die Haut platzt. Kalt abschrecken. Die Haut abziehen. Die Früchte halbieren; die Kerne herausdrücken. Das Fruchtfleisch sehr fein würfeln. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Kräuter von den Stängeln zupfen und ebenfalls fein hacken.
    4. In einer gusseisernen Pfanne oder Kupferpfanne 1 EL Butter erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Scampi hineingeben und 2-3 Minuten dünsten, dabei mehrmals wenden. Sobald die Scampi weiß werden, in einem kleinen Topf den Kognak erhitzen. Dann sehr heiß in die Pfanne gießen, vorsichtig entzünden und die Scampi flambieren.
    5. Die Tomatenwürfel und die Hälfte der Kräuter in die Pfanne geben. Alles weitere 2 Minuten dünsten, dann den Weinsud einrühren und erhitzen. Die Sahne angießen und die Sauce unter Rühren etwas eindicken lassen.
    6. Mit dem Schneebesen 1 EL Butter unter die Sauce ziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den restlichen Kräutern bestreuen und servieren.

    PROFI-TIPP

    Zum Flambieren müssen Speisen und Spirituosen sehr heiß sein, sonst brennen sie nicht. Zum Entzünden des Alkohols die Pfanne leicht kippen und von der Seite her ein brennendes Streichholz vorsichtig an die Flüssigkeit halten.

    SERVIER-TIPP

    Nach Belieben Baguette oder etwas Reis und grünen Salat als Beilage reichen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen