Birnenstrudel

    2 Stunden 35 Min.

    Strudel sind vor allem in Österreich, Deutschland und Osteuropa beliebt. Dieser Strudel wird mit Birnen, die mit Birnengeist aromatisiert werden, und Mandeln gefüllt. Angst vor der Herstellung des Strudelteigs ist übrigens überflüssig: Der Trick für sicheres Gelingen besteht darin, den Teig so lange zu kneten, bis er elastisch ist.


    Von 3 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 250 g Mehl, mehr zum Ausrollen
    • 1 Ei
    • 1 EL Butter
    • 75 ml Wasser
    • Für die Füllung
    • 1 kg Birnen
    • 1/2 Zitrone
    • 150 g Rosinen
    • 200 g Mandelstifte
    • 3 EL Birnengeist
    • gut 100 g Zucker
    • 4 EL Butter
    • 1 TL Zimt
    • 3 EL Semmelbrösel
    • 4 EL Butter für das Backblech und zum Bestreichen
    • 2 EL Puderzucker zum Bestäuben

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:2Stunden  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:2Stunden35Minuten 

    1. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Ei, Butter und Wasser hineingeben und alle Zutaten mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Die Fläche leicht bemehlen und den Strudelteig darauf etwa 5 Minuten kräftig durchkneten, schlagen und werfen, bis er geschmeidig und glänzend ist. Den Teig zu einer Kugel formen, fest in Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
    2. Inzwischen die Birnen vierteln, schälen und entkernen; die Viertel quer in feine Scheiben schneiden. In eine große Schüssel geben. Die halbe Zitrone auspressen und den Saft über die Birnen gießen. Die Rosinen, die Mandelstifte und den Birnengeist zufügen. Vom Zucker 2 EL abnehmen und beiseite stellen, den Rest zu den Birnen geben. Alle Zutaten gut vermengen, dann kühl stellen.
    3. Ein großes Geschirrtuch leicht mit Mehl bestäuben. Den Strudelteig darauf legen und zu einem dünnen Quadrat ausrollen. Mit einem feuchten Tuch bedecken und 15 Minuten ruhen lassen. Dann mit bemehlten Händen unter den Strudelteig fassen und ihn von der Mitte aus über den Handrücken fortlaufend ringsum vorsichtig nach außen ziehen. Durch leichtes Anheben den Teig immer weiter von innen nach außen dünn ausziehen, bis er hauchdünn und beinahe durchsichtig ist.
    4. Die Butter zerlassen. Den zurückbehaltenen Zucker mit dem Zimt vermischen. Die zerlassene Butter, den Zimtzucker und die Semmelbrösel verrühren. Die Masse auf den Strudelteig geben und gleichmäßig verstreichen, dann die Birnenmischung darüber verteilen. Die dicken Teigränder abschneiden. Dann den Strudel mithilfe des Geschirrtuchs aufrollen.
    5. Den Backofen auf 180 °C (Gas Stufe 2-3) vorheizen. 4 EL Butter zerlassen. Ein Backblech gründlich damit ausstreichen; die restliche zerlassene Butter beiseite stellen. Den Strudel auf das Blech legen und im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen, dabei immer wieder mit etwas zerlassener Butter bestreichen. Dann aus dem Ofen nehmen, lauwarm abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    ACHTUNG!

    Der dünn ausgezogene Strudelteig muss sofort weiterverarbeitet werden, da die Oberfläche rasch austrocknet.

    PROFI-TIPP

    Der Strudelteig kann auch in der Küchenmaschine zubereitet werden. Dazu alle Zutaten mit den Knethaken so lange kneten, bis der Teig glänzend ist und sich vom Schüsselrand löst.

    SERVIER-TIPP

    Den Birnenstrudel lauwarm und nach Belieben mit Schlagsahne servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen