Thailändische Kürbissuppe

    Thailändische Kürbissuppe

    23mal gespeichert
    25Minuten


    Von 148 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Eine scharfe thailändische Variante für Kürbissuppe – schnell und einfach. Bei dieser Suppe wird Kokosmilch anstelle von saurer Sahne verwendet. Sie können die Kürbissuppe ganz nach Geschmack schärfer oder milder zubereiten, indem sie andere Chilischoten verwenden oder in der Menge variieren.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 EL pflanzliches Öl
    • 1 EL Butter
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    • 4 Schalotten, gehackt
    • 2 kleine frische rote Chilischoten, gehackt
    • 1 EL Zitronengras, fein gehackt
    • 500 ml Hühnerbrühe
    • 500 g Kürbis, geschält und gewürfelt
    • 350 ml ungesüßte Kokosmilch
    • 1 Bund frisches Basilikum

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. Öl und Butter in einem mittelgroßen Topf über niedriger Hitze erhitzen. Knoblauch, Schalotten, Chilis und Zitronengras andünsten, bis als zu duften anfängt (aufpassen, dass der Knoblauch nicht anbrennt). Hühnerbrühe, Kokosmilch und Kürbis hinzugeben und aufkochen lassen. Bei niedriger Flamme solange köcheln, bis der Kürbis weich ist.
    2. Im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren – enweder sämig oder kleine Stücke lassen, je nach Geschmack. Mit den Basilikumblättern servieren.

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Kürbissorten

    In dem Allrecipes Artikel zum Thema Kürbissorten finden Sie viele Informationen über die verschiedenen Kürbissorten und welcher Kürbis sich für welche Rezepte am besten eignet.

    Kürbiskerne trocknen und rösten

    Wie man Kürbiskerne trocknet und röstet, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Video anschauen

    Thailändische Kürbissuppe
    Thailändische Kürbissuppe

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (11)

    Besprochen von:
    6

    Hat etwas anderes gemacht: Habe mich von dem Rezept zu einer Suppe inspirieren lassen mit den Zutaten die ich im Haus hatte und sie war SUPER! Also: 1 normale Zwiebel statt Schalotte, keine Chilis, dafür etwas gemahlener Koriander und Kreuzkümmel und 1 Stückchen frischer Ingwer. Ausserdem: Kokosflocken statt Kokosmilch, dafür etwas mehr Brühe und zum Schluss Saft einer Limette und kein Basilikum. - 15 Feb 2010

    Julia
    Besprochen von:
    2

    Das schmeckt wirklich fein mit der Kokosmilch! Super Idee! - 02 Sep 2009

    kochmuse
    Besprochen von:
    0

    Total lecker, aber ich hab auch weniger Chili verwendet, sonst brennt einem ja nur der Mund - 12 Nov 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen