Käsespatzen mit Zwiebeln

    Käsespatzen mit Zwiebeln

    2mal gespeichert
    1Stunde10Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Was für den Italiener die hausgemachte Pasta fresca ist, sind Spätzle für den Schwaben: nicht nur Beilage, sondern mit den entsprechenden Zutaten versehen eine kräftige Hauptmahlzeit.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Spätzleteig
    • 500 g Mehl Type 1050
    • 3/8 l Wasser
    • 4 Eier
    • 1/2 TL Salz
    • Zum Kochen und Bestreuen
    • reichlich Salzwasser
    • 200 g geriebener Emmentaler oder Bergkäse
    • 700 g Zwiebeln
    • 1 EL Pflanzenöl
    • Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:50Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:1Stunde10Minuten 

    1. Mehl, Wasser, Eier und Salz in einer Schüssel locker mischen, dabei nicht zu kräftig durchrühren. Dann den Teig mit dem Kochlöffel kräftig schlagen, bis er leicht glänzt, Blasen wirft und sich vom Schüsselboden löst.
    2. Reichlich Salzwasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin mittelbraun anrösten. Den Käse reiben.
    3. Etwas Spätzleteig ins kochende Wasser schaben. Einmal aufwallen lassen, dann die Spätzle mit dem Schaumlöffel herausnehmen. Sofort in eine feuerfeste Form geben und mit reichlich Käse bestreuen. Die Form im Backofen bei etwa 100 °C (Gas Stufe 1) warm halten.
    4. Die nächste Portion Spätzle kochen, auf den Käse über der ersten Schicht geben und mit reichlich Käse bestreuen. Den Vorgang wiederholen, bis Spätzleteig und Käse aufgebraucht sind. Mit Käse abschließen.
    5. Kurz vor dem Servieren die Zwiebelringe mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und über den Spätzle verteilen.

    VARIANTE

    Bei „aufgezogenen Spatzen“ bereiten Sie den Teig und die Spätzle genauso zu wie im Hauptrezept. Die Spätzle nach dem Garen abgießen und sofort mit kaltem Wasser abschrecken. Den Backofen auf 170 °C (Gas Stufe 2) vorheizen und eine Auflaufform mit 30 g zimmerwarmer Butter einfetten. Die Spätzle in die Form geben. 3 Eier, 3/8 l Milch, 5 EL geriebenen Gouda und 4 EL gehackte frische Kräuter kräftig miteinander verquirlen. Mit Salz abschmecken und über die Spätzle gießen. Die Form mit Aluminiumfolie zudecken und im vorgeheizten Backofen etwa 20-30 Minuten ziehen lassen. 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit die Folie entfernen und die Spätzle samt Käse leicht goldbraun werden lassen.

    PROFI-TIPP

    Da Spätzleteig sehr weich und geschmeidig ist, wird er nicht wie Nudelteig in Streifen geschnitten, sondern traditionell über ein Brett ins Wasser geschabt. Noch einfacher geht es mit einer speziellen Spätzlepresse.

    SERVIER-TIPP

    Die Käsespatzen mit gehackter Petersilie oder fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen