Krautkrapfen

    Krautkrapfen

    2mal gespeichert
    2Stunden5Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Die Füllung für die Krautkrapfen lässt sich einfach variieren: Sauerkraut passt nicht nur zu Bauchspeck oder Hackfleisch, sondern auch zu Blut- und Leberwurst aus frischer Schlachtung.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Für den Nudelteig
    • 300 g Mehl
    • 1 Prise Salz
    • 2 Eier
    • 3-4 EL Wasser, je nach Eiergröße
    • Für die Füllung
    • 150 g gekochten Bauchspeck
    • 750 g gekochtes Sauerkraut
    • Zum Garen
    • 30 g Fett
    • 1/8-1/4 l Brühe

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde30Minuten  ›  Kochzeit: 35Minuten  ›  Fertig in:2Stunden5Minuten 

    1. Mehl auf ein Backbrett sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken und Salz zugeben. Die Eier in die Vertiefung schlagen, Wasser zugießen und alles mit einer Gabel von der Mitte aus zusammenrühren.
    2. Einen mittelfesten Nudelteig herstellen. Gut durchkneten, bis der Teig glatt ist. Den Teig dritteln, zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.
    3. Den Bauchspeck in 1 cm große Würfel schneiden. Das Sauerkraut zerzupfen. Eine Bratenpfanne ausfetten.
    4. Die Teigdrittel nacheinander auf einem leicht bemehlten Backbrett dünn auswellen. Mit Sauerkraut und den Fleischwürfeln belegen. Die Teigstücke aufrollen.
    5. Die Teigrollen in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden; diese mit der Schnittfläche nach unten in die Bratenpfanne setzen. Anbräunen und bei mäßiger Hitze zugedeckt schmoren lassen, dabei immer wieder mit Brühe angießen.

    Kürbissorten

    In dem Allrecipes Artikel zum Thema Kürbissorten finden Sie viele Informationen über die verschiedenen Kürbissorten und welcher Kürbis sich für welche Rezepte am besten eignet.

    VARIANTE

    Für die Oberschwäbischen Krautkrapfen den Bauchspeck weglassen. 1 Apfel und 1 Zwiebel schälen, fein würfeln und in 80 g Schweineschmalz in der Pfanne glasig dünsten. 600 g zerzupftes Sauerkraut zugeben und ebenfalls mitbraten lassen. Mit 4-5 EL Weißwein ablöschen. 30 Minuten bei schwacher Hitze dünsten, dann erkalten lassen. Aus 250 g Mehl, 3 Eiern und 1 Prise Salz einen Nudelteig herstellen; etwa eine Stunde ruhen lassen. Den Backofen auf 150 °C (Gas Stufe 1) vorheizen. Den Teig dünn ausrollen und das Sauerkraut darauf verteilen. Den Nudelfladen zusammenrollen und in 5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer feuerfesten Backform 40 g Schweineschmalz zerlassen, 100 g gehackte Schalotten darin leicht andünsten. Die Krautkrapfen dazulegen, ohne dass sie sich berühren, und mit etwas Butter bestreichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten ausbacken. Vor dem Anrichten nach Belieben mit etwas kräftiger Bouillon ablöschen.

    PROFI-TIPP

    Für die Füllung verwenden Sie am besten ein eher mildes Sauerkraut und würzen selbst nach Belieben. Genauso gut wie Hackfleisch oder Bauchspeck harmonieren mit der Sauerkrautfülle angeröstete Blut- oder Leberwurst oder in Scheiben geschnittene Nürnberger Rostbratwürstchen.

    SERVIER-TIPP

    Zum Servieren die Krautkrapfen nach Belieben mit gerösteten Zwiebeln bestreuen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen