Forelle mit Mandeln

    Forelle mit Mandeln

    Rezept speichern
    40Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Dieses Gericht ist fettarm und eignet sich für eine Diät. Die Rosafärbung des Lachsforellenfleisches wird durch eine Reaktion der Farbpigmente der Forellen mit denen bestimmter Krustentiere hervorgerufen, von denen sich die Fische u.a. ernähren.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 1 Lachsforelle von 1,2 kg oder 3 Forellen zu je 400 g
    • Salz
    • Pfeffer
    • 250 g Mandeln
    • 100 g Mandelblättchen
    • 2 EL Olivenöl
    • 5 EL Weißwein
    • 3 Zweige frische Minze

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:40Minuten 

    1. Die Lachsforelle oder die Forellen ausnehmen. Unter fließend kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben.
    2. Die Mandeln halbieren und die Kerne herausnehmen. Schälen und sehr fein hacken. Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 2-3) vorheizen.
    3. Die Mandelkerne in die Lachsforelle oder die Forellen füllen. Den Fisch in eine flache Auflaufform oder Kasserolle legen.
    4. Das Öl und den Wein über den Fisch gießen. Die Minzezweige waschen, trockentupfen, halbieren und auf dem Fisch verteilen.
    5. Die Mandelblättchen über die Lachsforelle oder die Forellen streuen. Den Fisch im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen.

    Variante:

    4 sehr kleine küchenfertige Forellen (375 g) abspülen. Salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. In einer tiefen Pfanne oder einer Fritteuse reichlich Öl erhitzen. Die Forellen hineingeben und goldbraun frittieren. Auf Küchen-papier entfetten. Auf eine Platte legen. Mit grünem Salat und Zitronenscheiben garnieren.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    PROFI-TIPP

    Die besten Forellen sind die einjährigen. Eine Forelle ist frisch, wenn die Augen klar und die Kiemen noch schleimig sind. Bei leichtem Druck mit dem Finger darf im Fleisch keine Druckstelle bleiben. Für das Rezept können Sie statt der Mandeln auch grüne Mandeln verwenden. Sie sind frisch nur Anfang Juni erhältlich. In einigen Delikatessenläden können Sie sie aber im Glas kaufen.

    SERVIER-TIPP

    Dazu schmecken kleine junge Pell-kartoffeln, Crème fraîche und als Würze Zitronensaft. Gut macht sich zusätzlich auch ein Salat. Dazu eine große Salatgurke in Scheiben schneiden; eine Knoblauchzehe abziehen und zerdrücken. Mit einer Sauce aus fein gehacktem Dill, Salz, Pfeffer und Joghurt oder saurer Sahne anmachen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen