Rehkeule im Kräutermantel

    Rehkeule im Kräutermantel

    2mal gespeichert
    1Stunde25Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Wild kommt heutzutage meist nur noch zu besonderen Anlässen auf den Tisch. Diese von einer würzigen Kräutermasse umgebene Rehkeule und die feine Rotweinsauce krönen jede Feierlichkeit.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Estragon, Petersilie und Thymian, insgesamt 1 kleines Bund
    • 2 trockene Brötchen
    • 2 kleine Zwiebeln
    • 2 Eigelb
    • Salz, Pfeffer
    • 2 EL Pflanzenmargarine
    • 1 kg Rehkeule
    • 150 g fetter Speck in dünnen Scheiben
    • 1/8 l trockener Rotwein
    • 1/8 l Wildfond
    • 3 Wacholderbeeren
    • 100 g Crème fraîche
    • 1 Orange
    • Johannisbeergelee

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 55Minuten  ›  Fertig in:1Stunde25Minuten 

    1. Die Kräuter fein hacken. Die Brötchen fein reiben. Die Zwiebeln abziehen und sehr fein hacken. Alles in eine Schüssel geben und mit den Eigelben, Salz und Pfeffer zu einer Paste vermischen.
    2. Den Backofen auf 200 °C (Gas Stufe 3-4) vorheizen. In einer Bratenpfanne die Margarine zerlassen. Die Rehkeule hineingeben und von allen Seiten kräftig anbraten. Das Fleisch herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit der Kräuterpaste rundum gleichmäßig bestreichen.
    3. Die Speckscheiben in der Bratenpfanne verteilen. Die Keule in die Pfanne zurücklegen und im vorgeheizten Ofen je nach gewünschtem Gargrad 40-60 Minuten braten. Am Ende der Garzeit die Keule herausnehmen, in Aluminiumfolie wickeln und warm stellen. Der Speck wird nicht mehr gebraucht.
    4. Den Bratensatz mit dem Rotwein und dem Wildfond loskochen; die Wacholderbeeren zufügen. Die Sauce in einem kleinen Topf etwas einkochen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und die Crème fraîche einrühren. Die Orange auspressen und die Sauce mit dem Saft, Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Wacholderbeeren vor dem Servieren entfernen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    VARIANTE

    Anstatt mit Wacholderbeeren kann man die Sauce mit etwas gemahlenem Koriander und Piment würzen.

    PROFI-TIPP

    Mit einem Fleischthermometer können Sie den Gargrad des Bratens feststellen: Bei 65 °C Innentemperatur ist er innen noch rosa, bei 70 °C ist er durchgebraten.

    SERVIER-TIPP

    Die klassische Beilage zu Wildgerichten sind Spätzle, aber auch in Butter geschwenkte Nudeln passen gut dazu. Mit Salat oder buntem Gemüse der Saison können Sie das festliche Gericht beliebig abrunden.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen