Kichererbsenpuffer

    Kichererbsenpuffer

    3mal gespeichert
    1Stunde40Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Mit aromatischen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander, Muskat und Nelken werden hier pürierte Kichererbsen vermengt und goldbraun gebraten.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 200 g Kichererbsen
    • 3/4 l Gemüsebrühe, mehr nach Bedarf
    • 2 Knoblauchzehen
    • 3 Schalotten
    • 1 EL Sesamöl
    • 1 Ei
    • je 1/2 TL Kreuzkümmel und Koriander
    • je 1 Messerspitze geriebene Muskatnuss und Nelken
    • 2 EL Mehl, mehr nach Bedarf
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Sesamsamen
    • 2 EL Pflanzenmargarine

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde15Minuten  ›  Fertig in:1Stunde40Minuten 

    1. Die Kichererbsen über Nacht in der Gemüsebrühe einweichen. Am nächsten Tag bei schwacher bis mittlerer Hitze etwa eine Stunde in der Brühe garen, bis die Erbsen die gesamte Brühe auf-genommen haben und weich sind; bei Bedarf noch etwas Brühe zufügen. Von der Kochstelle nehmen und mit dem Pürierstab pürieren.
    2. Den Knoblauch und die Schalotten abziehen und sehr fein hacken. Das Öl erhitzen. Den Knoblauch und die Schalotten darin glasig dünsten. Von der Kochstelle nehmen und beiseite stellen.
    3. Das Ei trennen; das Eiweiß sehr steif schlagen. In einer Schüssel das Eigelb mit dem Kichererbsenpüree und der etwas abgekühlten Knoblauch-Schalotten-Masse vermengen.
    4. Den Kreuzkümmel und den Koriander in der Pfeffermühle fein mahlen. Zusammen mit dem Muskat und den Nelken unter die Kichererbsenmasse mischen. So viel Mehl zufügen und sorgfältig untermischen, dass ein geschmeidiger, aber nicht zu weicher Teig entsteht. Den Teig salzen und pfeffern. Den Eischnee unterheben.
    5. Aus dem Teig kleine, etwa 1 cm dicke Plätzchen formen und auf beiden Seiten mit Sesam bestreuen. Den Sesam leicht andrücken.
    6. In einer großen Pfanne die Margarine zerlassen. Die Plätzchen darin in etwa 10 Minuten auf beiden Seiten goldbraun braten.

    Gemüsebrühe selbst machen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung zum Gemüsebrühe selbst machen.

    Kichererbsen kochen

    Wie man getrocknete Kichererbsen kocht, steht hier.

    SERVIER-TIPP

    Zusammen mit gemischtem Salat bilden die Gewürzplätzchen eine vollständige vegetarische Hauptmahlzeit. Sie schmecken aber auch ausgezeichnet als Beilage zu Lammgerichten.

    VARIANTE

    Für Kräutertaler mit Käse 100 g Kichererbsen wie beschrieben in knapp 400 ml Gemüsebrühe über Nacht einweichen. Am nächsten Tag weich garen und pürieren; etwas abkühlen lassen. 400 g mehlig kochende Kartoffeln weich garen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen. Das Kichererbsen- und das Kartoffelpüree mischen. Den Knoblauch und die Schalotten weglassen. Etwa 100 g Mehl, 75 g Speisequark und 2 kleine Eier unter-rühren. Ist der Teig zu flüssig, noch etwas Mehl zufügen. Den Teig mit Salz, Pfeffer, gemahlener Muskatnuss und 1 EL Kümmel würzen; den Kreuzkümmel, den Koriander und die Nelken weglassen. 100 g geriebenen Emmentaler unterrühren. Ein Bund gemischte Kräuter wie z. B. Dill, Kerbel und Petersilie fein hacken und untermischen; den Sesam weglassen. Wie beschrieben aus dem Teig Taler formen und in 2 EL heißem Öl auf beiden Seiten goldbraun braten.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen