Gratinierte Bohnensuppe

    Gratinierte Bohnensuppe

    1Speichern
    3Stunden50Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Im Italienischen heißt diese Suppe La Ribollita, auf Deutsch: Die Aufgewärmte, denn diese klassische Gemüsesuppe aus der Toskana und Umbrien schmeckt am besten aufgewärmt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 300 g weiße Bohnen
    • 1 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 Möhren
    • 1 Stange Sellerie
    • 2 Stangen Lauch
    • 10 EL Olivenöl
    • 1 Schinkenknochen oder 1 Stück Schinkenspeck, etwa 400 g
    • 1 EL frischer oder getrockneter Thymian
    • 2 rote Pfefferschoten
    • Salz, Pfeffer
    • einige Blätter Mangold oder Spinat
    • 8 Scheiben Weißbrot
    • 70 g Parmesan

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:50Minuten  ›  Kochzeit: 3Stunden  ›  Fertig in:3Stunden50Minuten 

    1. Am Vorabend die weißen Bohnen in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken.
    2. Die Möhren schälen, putzen, waschen und klein würfeln. Die Selleriestange waschen, dann vom Wurzelansatz und den Stielenden befreien; einige schöne grüne Blätter beiseite legen. Die Stange in Stücke schneiden.
    3. Die Lauchstangen vom Wurzelansatz und den äußeren Blättern befreien, dann waschen und in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden.
    4. In einem kleinen Topf 4 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hineingeben und anbraten, dann das restliche Gemüse zufügen und unter Rühren etwa 5 Minuten braten.
    5. Den Schinkenknochen oder den Speck in einen großen Topf legen. Die Bohnen, den Thymian und das gebratene Gemüse zugeben. Nach Belieben die Knoblauchzehen entfernen. So viel Wasser zugießen, dass alles eine Hand breit bedeckt ist.
    6. Die Pfefferschoten halbieren, vom Stielansatz und den Kernen befreien, waschen und fein hacken. In die Suppe geben. Mit Salz würzen.
    7. Die Suppe aufkochen und 2-21/2 Stunden bei schwacher Hitze kochen lassen, bis das Gemüse weich ist. 35 Minuten vor dem Ende der Kochzeit die Mangold- oder Spinatblätter waschen, trocknen und in breite Streifen schneiden. In die Suppe geben.
    8. Den Schinkenknochen aus dem Topf nehmen; das Fleisch ablösen und klein schneiden. Bei Verwendung den Schinkenspeck herausnehmen und klein schneiden. Zwei Drittel der Suppe durch ein Haarsieb streichen oder mit dem Pürierstab pürieren. Wieder unter die restliche Suppe mischen. Fleisch oder Speck und 6 EL Olivenöl zufügen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.
    9. Den Backofen auf 190 °C (Gas Stufe 3) vorheizen. Die Sellerieblätter fein hacken. Die Weißbrotscheiben toasten und auf 4 feuerfeste Schalen verteilen. Den Parmesan reiben und die Hälfte auf die Brotscheiben streuen. Die Suppe darüber gießen und den restlichen Parmesan und die Sellerieblätter darauf verteilen. Im Ofen 30 Minuten überbacken.

    PROFI-TIPP

    Wenn Sie die Suppe nicht so scharf mögen, nehmen Sie nur eine Pfefferschote oder lassen die Schoten ganz weg und würzen mit einer Prise Cayennepfeffer. Ob Sie frisches oder altbackenes Weißbrot verwenden, ist gleichgültig. Als Öl eignet sich am besten toskanisches Olivenöl.

    SERVIER-TIPP

    Dazu passt ein Vernaccia di San Gimignano, ein heller goldgelber trockener Weißwein aus der Umgebung von Siena in der Toskana. Er sollte sehr jung getrunken und bei 10 °C serviert werden. Allgemein schmeckt dieser Wein zu Vorspeisen, Suppen, Tortellini in Brühe oder Sahnesauce, Hirn und besonders Fisch.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen