Ausgebackene Reisbällchen

    Ausgebackene Reisbällchen

    3mal gespeichert
    2Stunden15Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Zu den typischen sizilianischen, aber auch andernorts beliebten italienischen Vorspeisen gehören die kleinen Reisbällchen oder Arancini di riso, die mit Fleisch, Erbsen und Käse gefüllt werden.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 100 g Hühnerfleisch
    • 1 kleine Zwiebel
    • 1 Stange Sellerie
    • 1 Hand voll frische Salbeiblätter
    • einige Stängel frischer Oregano
    • 300 g Rinderhackfleisch
    • 1/8 l Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 200 g Palerbsen
    • 500 g Reis
    • 150 g Parmesan
    • 3 Eier
    • 2 EL Mehl
    • 100 g Semmelbrösel
    • Butterschmalz oder Olivenöl zum Ausbacken

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 1Stunde15Minuten  ›  Fertig in:2Stunden15Minuten 

    1. Das Hühnerfleisch waschen, trockentupfen und klein schneiden oder hacken. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Selleriestange vom Wurzelansatz und den blättrigen Stielenden befreien; dann waschen und in feine Scheiben schneiden.
    2. Die Salbeiblätter und die Oreganostängel waschen und trocknen. Einige schöne Salbeiblätter beiseite legen, die restlichen zerpflücken. Die Oreganoblätter abzupfen.
    3. Rinderhack, Hühnerfleisch, Zwiebel, Sellerie, Salbei und Oregano in einen großen Topf geben und mit dem Öl übergießen. Alles unter Rühren anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    4. Die Mischung zudecken und bei sehr schwacher Hitze eine Stunde schmoren lassen. Häufig umrühren, damit das Fleisch nicht ansetzt.
    5. In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf wenig, in einem größeren Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Erbsen enthülsen und waschen, dann in der kleineren Wassermenge weich kochen. Den Reis im größeren Topf 12-15 Minuten kochen, bis er gar, aber noch körnig ist.
    6. Den Parmesan reiben und mit 2 Eiern unter den Reis rühren. Kalt werden lassen. Die Fleischmasse zu einer Paste verrühren, dann die Erbsen untermischen.
    7. Für die Reisbällchen das Mehl, das verbliebene Ei und die Semmelbrösel auf je einen Teller geben. 1 EL Reis in die Handfläche nehmen und erst 1 TL Fleischmasse, dann wieder 1 EL Reis darauf geben.
    8. Die Zutaten zu einer Kugel formen und das Bällchen erst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden. Die übrigen Reisbällchen auf die gleiche Weise herstellen.
    9. In einer Pfanne das Fett erhitzen. Die Reisbällchen hineingeben und goldgelb backen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und zum Entfetten auf Küchenpapier legen. Die beiseite gelegten Salbeiblätter in die Bällchen stecken. Sofort servieren.

    Reis kochen

    In der Allrecipes Kochschule steht alles über Reis kochen.

    PROFI-TIPP

    Die Reisbällchen sollten etwa die Größe einer Orange haben. Statt des geriebenen Parmesans können Sie auch kleine Stücke eines weichen Käses nehmen. Für knusprigere Bällchen den Backofen auf 200 °C (Gas Stufe 3-4) vorheizen; ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Bällchen nach dem Ausbacken in der Pfanne auf das Blech legen und im vorgeheizten Ofen 5 Minuten backen.

    SERVIER-TIPP

    Sizilianische Weiß- und Roséweine wie der Rosé Cerasuolo di Vittoria aus der Gegend um Ragusa, die gut zu den Bällchen schmecken, sind bei uns schwer erhältlich. Servieren Sie stattdessen einen Frascati aus Latium, ein tro-ckener Weißwein von strohgelber Farbe, den man jung bei 10-12 °C trinkt und der gut zu leichten Vorspeisen, Lachs und Meeresfrüchten passt.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    Brigitte
    Besprochen von:
    0

    Hat andere Zutaten verwendet: Ich habe sie mit Käse und Spinat gefüllt und sie waren DER Partyhit - 31 Okt 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen