Ente mit Orange

    Ente mit Orange

    2mal gespeichert
    2Stunden15Minuten


    Von 16 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Bei diesem Rezept handelt es sich um ein in Frankreich berühmt gewordenes Gericht, das wie viele andere französische Speisen ursprünglich aus Italien, genauer gesagt aus Florenz stammt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 küchenfertige Ente, etwa 2 kg
    • 5 Orangen
    • 1 Stängel Salbei
    • Salz, Pfeffer
    • 3 EL Olivenöl
    • 1 kleine Zwiebel
    • 1 mittelgroße Möhre
    • 1 Stange Sellerie
    • 4 EL Weinbrand
    • 2 EL Zucker
    • 4 EL Weißwein
    • etwas Brühe, nach Bedarf
    • Mehl, nach Bedarf
    • 2 unbehandelte Orangen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 1Stunde15Minuten  ›  Fertig in:2Stunden15Minuten 

    1. Die Ente waschen und trockentupfen. Eine Orange schälen, dabei auch die weiße Haut entfernen, und in Scheiben schneiden.
    2. Den Salbeistängel waschen und trockentupfen. Die Ente innen mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Orangenscheiben und den Salbeistängel hineinlegen. Den Backofen auf 180 °C (Gas Stufe 2-3) vorheizen.
    3. Die Ente mit der Brust nach oben auf die Arbeitsfläche legen. Die Schenkel kräftig nach unten drücken. Einen Spieß am Kniegelenk einstechen und so durch die Ente schieben, dass er am anderen Kniegelenk wieder austritt. Die Ente umdrehen.
    4. Einen zweiten Spieß durch beide Teile des einen Flügels und in die Nackenhaut stechen. Unterhalb des Rückenknochens bis zur anderen Seite durchschieben. Den zweiten Flügel wie den ersten durchstechen.
    5. Die Ente außen mit Salz und Pfeffer einreiben, an-schließend in einen Bratentopf legen und mit dem Öl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen 1 1/4-1 1/2 Stunden braten.
    6. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Möhre schälen, putzen und waschen, dann fein hacken. Die Selleriestange vom Wurzelansatz und den blättrigen Stielenden befreien; anschließend waschen und fein hacken.
    7. Die restlichen 4 Orangen wie oben beschrieben schälen. In Scheiben schneiden. Die Ente mit dem Weinbrand übergießen. Noch einige Minuten im Backofen lassen, dann den Topf aus dem Ofen nehmen und die Ente herausnehmen. Warm stellen.
    8. Den Bratentopf auf den Herd stellen. Zwiebel, Möhre und Sellerie im Bratenfett braten, bis die Zwiebel gelb zu werden beginnt. Den Zucker und die Orangenscheiben zufügen. 4 Minuten mitbraten, dann den Wein zugießen. Einkochen lassen. Die Sauce durch ein Haarsieb streichen. Nochmals erhitzen.
    9. Die Ente in einen Topf legen und die Sauce in die Mitte gießen. Erhitzen, dabei etwas Brühe bzw. Mehl einrühren, falls die Sauce zu dick- bzw. zu dünnflüssig wird. Die unbehandelten Orangen waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Das Gericht damit garnieren.

    Hilfreiche Tipps für Geflügel in der Allrecipes Kochschule:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Artikel wie man Geflügel richtig brät, füllt, tranchiert und wie man Bratensauce selbst zubereitet. Hier klicken für alle Artikel über Geflügel.

    Hilfreiche Tipps für Geflügel in der Allrecipes Kochschule:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Artikel wie man Geflügel richtig brät, füllt, tranchiert und wie man Bratensauce selbst zubereitet. Hier klicken für unsere Geflügel-Artikel.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    PROFI-TIPP

    Sie können feststellen, ob die Ente gar ist, indem Sie ein spitzes Messer zwischen Oberschenkel und Körper einstechen; es sollte kein Blut mehr austreten. Statt einer großen kann man auch 2 kleine Enten verwenden.

    SERVIER-TIPP

    Zu dem Gericht passt ein besonders edler Rotwein aus der Toskana, der Vino nobile di Montepulciano. Er ist rubinrot und hat einen trockenen, leicht tanninhaltigen Geschmack mit bitterlichem Abgang. Die Alterung sollte 4-12 Jahre betragen, für manche Jahrgänge auch länger. 2 Stunden vor dem Essen entkorken und bei 18 °C servieren. Der Wein passt ebenso gut zu anderem Geflügel, gebratenem hellem und dunklem Fleisch, Kaninchen und Wild.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen