Gekühlter Schokoladenkuchen (Dolce torinese)

    Gekühlter Schokoladenkuchen (Dolce torinese)

    6mal gespeichert
    4Stunden30Minuten


    Von 2 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Das Rezept stammt aus Turin, wie aus dem italienischen Namen Dolce torinese erkennbar ist. Die Bewohner Turins und des umliegenden bergigen Piemont sind große Liebhaber von süßen Speisen, die als Energie spendende Nahrungsmittel hier wie in der Kost vieler anderer Gebirgsgegenden eine wichtige Rolle spielen. Nach dem Essen trinkt man im Piemont gern einen Grappa aus Alba, der aus Moscato- und Nebbiolotrauben destilliert wird.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 1 TL Pflanzenöl
    • 250 g Zartbitterschokolade
    • 2 EL Rum
    • 250 g Butter
    • 2 Eier
    • 2 EL Zucker
    • 150 g geriebene Mandeln
    • 1 Prise Salz
    • 12 Butterkekse
    • Puderzucker
    • 100 g Schlagsahne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Ruhezeit: 4Stunden Kühl stellen  ›  Fertig in:4Stunden30Minuten 

    1. Eine Kuchenform mit 1 1/2 l Fassungsvermögen mit dem Pflanzenöl ausfetten. Umdrehen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    2. Die Schokolade in kleine Stücke schneiden. In einen Topf mit dickem Boden geben und schmelzen lassen. Den Rum zugießen. Von der Kochstelle nehmen.
    3. Die Butter mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine rühren, bis sie hellgelb und schaumig ist.
    4. Die Eier trennen. Erst den Zucker, dann die Eigelbe zu der Butter geben und verrühren. Die Mandeln und die Schokoladenmasse unterziehen. Die Eiweiße steif schlagen.
    5. Den Eischnee unter die Schokoladenmasse ziehen. Die Butterkekse in kleine Rechtecke mit jeweils etwa 2 × 1 cm Seitenlänge schneiden und unter die Masse ziehen.
    6. Die Schokoladenmasse in die Kuchenform füllen und glatt streichen. Mit Klarsichtfolie zudecken, in den Kühlschrank stellen und mindestens 4 Stunden erkalten lassen. Eine Stunde vor dem Servieren den Kuchen mit einem scharfen Messer vom Rand der Form lösen.
    7. Den Boden kurz in heißes Wasser tauchen. Eine Servierplatte unter fließend kaltem Wasser abspülen, abtrocknen und mit der Oberseite auf die Form legen. Umdrehen und den Kuchen aus der Form gleiten lassen.
    8. Bei Bedarf den Kuchen glätten und noch einmal in den Kühlschrank stellen. Mit Puderzucker bestreuen.
    9. Die Schlagsahne steif schlagen. In einen Spritzbeutel füllen. Den Kuchen verzieren und servieren.

    Valentinstag Ideen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie noch mehr Ideen und Anregungen für den Valentinstag.

    PROFI-TIPP

    Sie können die Butterkekse auch selbst backen. Wenn der Kuchen in der Form haftet, tauchen Sie den Formboden nochmals kurz in heißes Wasser.

    SERVIER-TIPP

    Dazu passen ein Dessertwein und ein Espresso. Sie können aber auch einen Café Orange servieren. Dazu Espresso kochen. Pro Person 1 EL Orangenlikör und ein Stück Würfelzucker in eine vorgewärmte Tasse geben. Den Espresso zugießen. Halbsteif geschlagene Schlagsahne darauf geben. Mit abgeriebener Orangenschale bestreuen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    Besprochen von:
    0

    Das klingt wie eine edle Variante von kalter Hund, muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren - 17 Jan 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen