Belgisches Kartoffelfleisch (Hotpot)

    Belgisches Kartoffelfleisch (Hotpot)

    1Speichern
    2Stunden35Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Hotpot, übersetzt heißer Topf, wird dieser Eintopf aus geschmortem Rindfleisch und Kartoffeln in seinem Ursprungsland England liebevoll genannt. Die Belgier haben, nachdem sie auf den Geschmack gekommen waren, das Gericht durch die Zugabe von Speck und Rotwein weiter verfeinert.

    Zutaten
    Ergibt: 4 - 6 Portionen

    • 100 g fetter Räucherspeck in dünnen Scheiben
    • 1 kg Rinderschmorbraten
    • Salz, Pfeffer
    • 250 g kleine Zwiebeln
    • 4 Stängel frischer Thymian
    • 2 Lorbeerblätter
    • 1/4 l trockener Rotwein
    • 1/8 l Rinderbrühe
    • 750 g kleine Kartoffeln
    • 500 g Möhren

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:35Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden35Minuten 

    1. Den Räucherspeck in einen schweren Bratentopf geben und bei starker Hitze ohne weitere Fettzugabe kräftig ausbraten. Dann den Speck herausnehmen; er wird nicht mehr gebraucht.
    2. Den Schmorbraten von Sehnen und eventuell anhaftendem Fett befreien. Das Fleisch unter fließend kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und auf allen Seiten leicht mit Salz und Pfeffer einreiben. Die kleinen Zwiebeln abziehen und achteln. Die Thymianblätter von den Stängeln zupfen; sie werden ungehackt verwendet.
    3. Das Speckfett stark erhitzen. Den Schmorbraten in den Topf geben und von allen Seiten kräftig anbraten. Die Zwiebeln zufügen und unter Rühren ebenfalls rundum anrösten, bis sie gut gebräunt sind. Die Thymianblätter über das Fleisch streuen; die Lorbeerblätter darauf legen.
    4. Den Bratensatz mit dem Rotwein ablöschen und unter Rühren vom Topfboden lösen. Die Rinderbrühe in einem zweiten Topf erhitzen, dann angießen. Den Bratentopf schließen und das Fleisch bei schwacher Hitze 90 Minuten schmoren, dabei ab und zu wenden.
    5. Inzwischen die Kartof-feln schälen, waschen und in gleichmäßige, etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, damit sie nicht braun werden. Die Möhren putzen, schälen, waschen und ebenfalls in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden.
    6. Am Ende der Garzeit des Bratens die Sauce sehr kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    7. Die Kartoffeln abgießen, abtropfen lassen und zusammen mit den Möhren zum Fleisch geben. Zudecken und bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten schmoren, bis das Gemüse weich ist.
    8. Die Lorbeerblätter ent-fernen. Das Fleisch aus dem Topf nehmen, in Scheiben schneiden und wieder zum Gemüse geben. Das Gericht abschmecken und sehr heiß im Bratentopf servieren.

    Wann ist der Braten gar?

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    PROFI-TIPP

    Damit das Gericht sein kräftiges Aroma erhält, muss man das Fleisch rasch und bei sehr starker Hitze anbraten. Auch die Zwiebeln müssen bei hoher Temperatur geröstet werden, dürfen aber keine schwarzen Stellen bekommen, weil sie sonst bitter schmecken.

    SERVIER-TIPP

    Das fertige Gericht mit Crème fraîche garnieren und mit frisch gehacktem Thymian bestreuen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    abby
    Besprochen von:
    0

    sehr gut, dazu schmeckt Dijon und Meerettich gemischt sehr gut zum Dippen für das Fleisch - 28 Mrz 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen