Chinesische Nudeln

    Chinesische Nudeln

    3mal gespeichert
    45Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Dieses Kantoneser Gericht heißt Chow Mien. Dazu werden Mie Nudeln verwendet, das sind Nudeln, die ähnlich wie Spaghetti aussehen, allerdings nur aus Weizenmehl, Wasser und Salz, ohne Zusatz von Eiern, hergestellt werden. Man brät sie in Öl, eine Spezialität der chinesischen Küche.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • Salz
    • 250 g Mie Nudeln (chinesische Nudeln)
    • 1 kleine Zwiebel
    • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
    • 125 g Champignons
    • Pflanzenöl zum Frittieren
    • 2 Stangen Sellerie
    • 250 g gekochte Hühnerreste
    • 2 EL Sojasauce

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. In einem großen Topf etwa 2 l leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
    2. Die Nudeln darin 5 Minuten sprudelnd kochen. Abgießen, dann mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
    3. Die Zwiebel abziehen, die Frühlingszwiebeln putzen. Das Grün der Frühlingszwiebeln klein schneiden, beide Gemüse fein hacken.
    4. Die Champignons putzen, gegebenenfalls waschen und trockentupfen, anschließend in dünne Scheiben schneiden.
    5. Die Selleriestangen putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Hühnerfleisch in kleine Würfel schneiden.
    6. So viel Öl in einem Topf mit dickem Boden oder einem Wok erhitzen, dass die Nudeln darin schwimmen können. In dem Öl goldgelb braten, herausnehmen und auf einer Platte warm stellen.
    7. Die Hälfte des Öls aus dem Topf oder Wok abgießen. Zuerst die Zwiebeln, dann nacheinander das Hühnerfleisch, den Sellerie, die Champignons, die Sojasauce und Salz hineingeben.
    8. Unter Rühren 5 Minuten bei großer Hitze braten. Die Mischung auf den Nudeln verteilen.

    Nudeln kochen

    Tipps und Tricks fürs Nudeln kochen finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    VARIANTE

    Ersetzen Sie die Champignons und den Sellerie durch chinesische Gemüse wie Bambus- und Sojasprossen, die in Asienläden oder gut sortierten Supermärkten erhältlich sind.

    PROFI-TIPP

    Wenn Sie Nudelreste haben, können Sie sie wie die chinesischen Nudeln braten und eine Portion Rühreier dazu servieren.

    SERVIER-TIPP

    Zu diesem Gericht passt Jasmintee, grüner Tee, Sake (Reiswein), Pflaumenwein oder chinesisches Bier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen