Djolof-Reisschüssel

    Djolof-Reisschüssel

    3mal gespeichert
    3Stunden


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Der Stamm der Djolof oder Wolof ist im heutigen Senegal beheimatet. Er herrschte im 15. Jahrhundert über ein großes mächtiges Reich.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 1/2 Brathähnchen, etwa 350 g, nach Belieben mit den Innereien
    • Salz
    • 750 g Lammrücken oder Rinderfilet
    • 2 Zwiebeln
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 Aubergine
    • etwa 750 g Kürbisfleisch
    • 2 grüne Paprikaschoten
    • 2 Tomaten
    • 200 ml Erdnussöl
    • Cayennepfeffer
    • 1 Lorbeerblatt
    • 1 Gewürznelke
    • getrockneter Oregano
    • 1 kleine Pfefferschote
    • 1 kleine Dose Tomatenpüree
    • 1 Prise Zucker
    • geriebene Muskatnuss
    • 230 g Reis

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:3Stunden 

    1. Das Hähnchen und nach Belieben die Innereien waschen und in reichlich Salzwasser etwa eine Stunde kochen lassen. Herausnehmen, den Fond beiseite stellen. Das Fleisch in Stücke schneiden.
    2. Inzwischen das Lamm- oder Rindfleisch in Stücke schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen. Eine Zwiebel in Ringe schneiden, die zweite fein hacken. Die Aubergine vom Stielansatz befreien, waschen und in Scheiben schneiden. Das Kürbisfleisch schälen und in Scheiben schneiden.
    3. Wasser zum Kochen bringen. Die Paprikaschoten halbieren, von den Kernen befreien, waschen und in Achtel schneiden. Die Tomaten mit dem kochenden Wasser überbrühen und abziehen.
    4. In einem großen Topf 100 ml Erdnussöl erhitzen. Das Hähnchenfleisch hineingeben und goldbraun braten; mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
    5. Das Lamm- oder Rindfleisch zusammen mit der Knoblauchzehe in den Topf geben und braten. Die Zwiebelringe, die Paprikaschoten und die Tomaten zufügen und noch etwa 5 Minuten braten.
    6. 1/4 l Hühnerfond zugießen. Das Hähnchenfleisch, Lorbeer, Nelke und Oregano zufügen. Zudecken und bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten köcheln lassen.
    7. In der Zwischenzeit die Pfefferschote halbieren, von den Kernen befreien und waschen. Mit der gehackten Zwiebel in einem Mörser fein zerstoßen. Tomatenpüree, Salz, Zucker und Muskat zufügen. Alles cremig verrühren.
    8. In einem kleinen Topf das restliche Öl erhitzen. Den Reis hineingeben und anbraten, dann in den großen Topf geben. Die Creme zufügen und alles weitere 15 Minuten kochen lassen, bis der Reis weich ist. Nach Bedarf kochendes Wasser zugießen.
    9. In dem kleinen Topf die Auberginen- und Kürbisscheiben bei schwacher Hitze weich braten. Zu Fleisch und Reis geben. Von der Kochstelle nehmen und den Reistopf noch einige Minuten ziehen lassen.

    Kürbissorten

    In dem Allrecipes Artikel zum Thema Kürbissorten finden Sie viele Informationen über die verschiedenen Kürbissorten und welcher Kürbis sich für welche Rezepte am besten eignet.

    Reis kochen

    In der Allrecipes Kochschule steht alles über Reis kochen.

    PROFI-TIPP

    Bei Verwendung eines ganzen Kürbisses können Sie die Schale zum Servieren verwenden. Dazu den Kürbis aushöhlen, umdrehen und trocknen lassen. Den Reistopf in den Kürbis füllen. Oder den Reis separat kochen, zu einem Sockel aufschichten und darauf die Fleisch-Gemüse- Mischung anrichten. Statt des frischen Kürbisfleisches können Sie auch eingelegtes aus dem Glas nehmen.

    SERVIER-TIPP

    Das fertige Gericht in eine Schüssel füllen und mit frischen Oreganostängeln verzieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen