Djuvec

    Djuvec

    7mal gespeichert
    1Stunde40Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Djuvec, Ghüvec oder Güwesch ist ein serbo-kroatisches, rumänisches und bulgarisches Gericht aus mehreren Fleisch- und Gemüsesorten sowie Kartoffeln. „Mit einem Djuvec kann man Kranke heilen“, sagt ein serbokroatisches Sprichwort.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 750 g Fleisch vom Kalb, Lamm und Schwein
    • 5-6 Gemüsezwiebeln
    • 4 Paprikaschoten
    • 250 g grüne Bohnen
    • 1 Aubergine
    • 4 große Speisekartoffeln
    • 3 Stängel Sellerie
    • 2 Bund Petersilie
    • 6 Tomaten
    • 8 EL Öl oder Schweineschmalz
    • Paprikapulver
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde40Minuten 

    1. Das Fleisch von den Sehnen und dem Fett befreien. Waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    2. Die Gemüsezwiebeln abziehen und fein hacken. Die Paprikaschoten halbieren, von den Kernen befreien, waschen und in feine Streifen schneiden.
    3. Die grünen Bohnen von den Enden befreien und waschen; lange Bohnen in Stücke schneiden. Die Aubergine vom Stielansatz befreien, waschen und würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden.
    4. Wasser zum Kochen bringen. Von den Selleriestängeln die Blätter abzupfen. Die Blätter und ein Bund Petersilie vorsichtig waschen, trockentupfen und hacken. Die Tomaten mit dem kochenden Wasser überbrühen, abziehen, entkernen und in Viertel schneiden.
    5. 6 EL Öl oder Schmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Die Zwiebeln zugeben und alles noch etwa 4 Minuten braten, bis das Fleisch und die Zwiebeln gebräunt sind.
    6. Das Fleisch und die Zwiebeln herausnehmen und in eine zweite ofenfeste Pfanne legen. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.
    7. Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 2-3) vorheizen. In der ersten Pfanne etwa 2 EL Öl oder Schmalz erhitzen. Die Paprikaschoten, die Bohnen, die Aubergine und die Kartoffeln hineingeben und in etwa 3 Minuten anbraten; die gehackte Petersilie und die Sellerieblätter zufügen.
    8. Alle Zutaten zusammen mit dem Fett zur Fleisch-Zwiebel-Mischung geben. Die Tomatenviertel darauf verteilen. Die Pfanne mit einem Deckel fest verschließen.
    9. Im vorgeheizten Ofen eine Stunde schmoren, bis das Djuvec weich ist. Bei Bedarf hin und wieder etwas Wasser zugießen. Das zweite Bund Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Über das Djuvec streuen und servieren.

    Grüne Bohnen im eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie grüne Bohnen selbst anbauen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    PROFI-TIPP

    Sie können, wenn das Gericht fertig ist, ein großes Glas Naturjoghurt mit 4 Eiern verquirlen und darüber gießen. Das Djuvec dann noch etwa 5 Minuten in den warmen Ofen schieben. Nach Belieben fügen Sie dem Gericht eine gewaschene und klein gehackte Pfefferschote sowie 1 EL Tomatenmark zu.

    SERVIER-TIPP

    Zum Djuvec passen eine kleine Schüssel Joghurt und ein gemischter Salat. Dazu 6 Tomaten und eine halbe Salatgurke in Scheiben schneiden; ein Bund Frühlingszwiebeln hacken. Mit 200 g Schafskäse und einer Vinaigrette mischen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen