Donauwellen mit Schuss

    Donauwellen mit Schuss

    18mal gespeichert
    13Stunden45Minuten


    Von 8 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses Rezept kann man in einem Backblech zubereiten oder für zwei runde Torten den Teig in zwei Springformen von 28 cm Durchmesser geben. Bereiten Sie dann eine der beiden Torten doch einmal mit einer anderen Obstsorte zu, mit Aprikosen oder Zwetschgen beispielsweise.

    Zutaten
    Portionen: 16 

    • Für den Teig
    • 1,2 kg entsteinte frische, eingelegte oder TK-Sauerkirschen
    • 5 Eier
    • 250 g weiche Butter
    • 200 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 350 g Mehl
    • 1 TL und 1 Päckchen Backpulver
    • 1 Prise Salz
    • 2 EL Kakaopulver
    • 2 EL Rum
    • Fett für das Blech
    • Für die Buttercreme
    • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
    • 500 ml Milch
    • 4 EL Zucker
    • 200 g weiche Butter
    • 2-3 EL Eierlikör oder Kirschwasser
    • Für den Guss
    • 200 g dunkle Kuvertüre oder Zartbitterschokolade
    • 20 g Kokosfett

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:13Stunden  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:13Stunden45Minuten 

    1. Das Backblech einfetten. Backofen auf 180°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-3) vorheizen. Die frischen oder eingelegten Kirschen abtropfen lassen.
    2. Für den Rührteig die Eier trennen. Die Butter, 150 g Zucker, den Vanillezucker und die Eigelbe weißschaumig aufschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, über den Teig sieben und unterrühren. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen.
    3. Die Hälfte des Teigs auf das Blech geben und glatt streichen. Unter den restlichen Teig den übrigen Zucker, das Kakaopulver und den Rum rühren. Den Schokoladenteig auf dem hellen Teig verteilen, ebenfalls glatt streichen.
    4. Die Kirschen gleichmäßig über die ganze Fläche verteilen, TK- Kirschen gefroren darauf geben. Den Teig 40-50 Minuten backen. Mit einem Tuch bedecken und über Nacht auf dem Blech abkühlen lassen.
    5. Für die Buttercreme das Puddingpulver mit 100 ml Milch und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch aufkochen und die Puddingpulvermischung hineinrühren. Den Pudding 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Vom Herd nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. Zum Schluss den Pudding durch ein Sieb streichen.
    6. Die Butter mit den Schneebesen des elektrischen Handrührgeräts schaumig schlagen, bis eine weißliche, luftige Masse entsteht. Den Pudding und den Eierlikör oder das Kirschwasser, alles zimmerwarm, teelöffelweise bei höchster Stufe unter die Butter schlagen. Die Butter-Vanille-Creme auf den Kuchen streichen. Den Kuchen kalt stellen.
    7. Für den Guss die Kuvertüre oder die Schokolade schmelzen, das Kokosfett hineingeben. Die Mischung lauwarm abkühlen lassen, damit beim Auftragen die Butter-Vanille-Creme nicht schmilzt. Den Schokoladenguss so breit und flach wie möglich auf den Kuchen gießen und gleichmäßig darauf verteilen.
    8. Den Guss etwas fest werden lassen, dann mit einem Tortenkamm oder einer breitzinkigen Gabel ein Wellenmuster markieren. Die Donauwellen kalt stellen, bis der Guss ganz fest geworden ist. In Stücke schneiden und servieren.

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Schokolade temperieren

    Wie man Schokolade richtig temperiert, um einen appetitlich glänzenden Schokoladenguss herzustellen, erfahren Sie hier.

    Schokolade schmelzen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie verschiedene Methoden fürs Schokolade schmelzen.

    Der gute Tipp

    Durch zweimaliges Erwärmen beim Schmelzen bekommt die Kuvertüre oder Schokolade einen sehr appetitlichen Glanz.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen