Zitruscremetarte mit Baiser

    Zitruscremetarte mit Baiser

    4mal gespeichert
    1Stunde55Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Raffiniert ist hier nicht nur die erfrischende Creme, sondern auch der unkomplizierte Boden. Ideal für alle, die wenig Zeit haben, aber nicht auf Selbstgebackenes verzichten wollen.

    Zutaten
    Portionen: 12 

    • Für den Teig
    • 150 g Butterkekse
    • 1 Eiweiß
    • Fett für die Form
    • Für die Füllung
    • 1 große Zitrone
    • 1 Limette
    • 1 große Orange
    • 50 g Speisestärke
    • 2 große Eigelb
    • 75 g Zucker
    • Für die Baiserhaube
    • 3 große Eiweiß
    • 1 Prise Salz
    • 90 g Zucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde30Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:1Stunde55Minuten 

    1. Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-3) vorheizen. 1 Tarteform (22 cm Ø) ausfetten.
    2. Für den Teig die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen. Diesen verschließen und die Kekse mit einer Teigrolle zerkleinern. Die Keksbrösel mit dem Eiweiß in einer Schüssel gründlich verrühren.
    3. Die Bröselmischung in die Form drücken, dabei einen Rand bilden. Den Teigboden im vorgeheizten Ofen 7-10 Minuten backen, bis er fest ist. Die Form aus dem Ofen nehmen und den Tortenboden abkühlen lassen.
    4. Für die Füllung die Zitrone und die Limette gründlich waschen und trockenreiben. Die Schale von beiden Früchten fein abreiben. Zitrone, Limette und Orange auspressen. Die Zitrusschalen und den Saft in einen Topf geben, die Speisestärke einrühren.
    5. In einem zweiten Topf 300 ml Wasser aufkochen. Dies in die Saftmischung rühren und alles bei mittlerer Hitze aufkochen. Unter Rühren 1 Minute kochen, bis eine glatte, dickliche Creme entstanden ist.
    6. Den Topf vom Herd nehmen. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren, 3 EL von der heißen Zitruscreme untermischen. Die Eigelb-Mischung zur restlichen heißen Creme geben und unterrühren. Alles auf dem Teigboden verteilen.
    7. Für die Baiserhaube die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker zugeben und alles so lange schlagen, bis eine weiße, glänzende Baisermasse entstanden ist.
    8. Die Baisermasse mit einem Esslöffel über der Zitruscreme verteilen, dabei kleine Spitzen formen. Die Tarte 15 Minuten backen, bis die Baiserhaube goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und die Tarte in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Sofort servieren.

    Torte schneiden

    Wie man eine Torte sauber in Stücke schneidet, sehen Sie hier

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Ideen für den Osterbrunch

    In diesem Artikel finden Sie Ideen und Rezepte für den Osterbrunch.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Eiweiß steif schlagen

    Hier gibt es Tipps und Tricks fürs Eiweiß steif schlagen.

    Ananastarte mit Baiserhaube

    250 g Ananas aus der Dose abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Die Ananas fein pürieren, 40 g Speisestärke und die abgeriebene Schale von 1 Limette unterrühren. Den Ananassaft mit Wasser und Limettensaft auf 300 ml auffüllen und aufkochen. Das Ananaspüree unterrühren. Alles nochmal aufkochen, bis eine glatte, dickliche Creme entstanden ist. Dann die Füllung wie im Hauptrezept beschrieben (Schritt 5) zubereiten. Für die Baiserhaube die Eiweiße mit dem Zucker und 1/4 TL abgeriebener Zitronenschale steif schlagen, dann 2 EL Kokosraspel unterheben. Die Tarte wie in Schritt 7 beschrieben fertig stellen.

    Der gute Tipp

    Lecker schmeckt die Tarte auch, wenn der Boden statt mit Butterkeksen mit Spekulatius, mit harten Amaretti oder mit Nusskeksen zubereitet wird.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen