Gemischte Blattsalate mit Wachteleiern und Kaviar

    Gemischte Blattsalate mit Wachteleiern und Kaviar

    Rezept speichern
    25Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Eine exquisite Vorspeise mit Wachteleiern und Kaviar wird mit einem Champagnerdressing abgerundet. Servieren Sie ihn Ihren Gästen und der Beifall wird Ihnen sicher sein.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Lollo rossa
    • 1 hellgelbes Kopfsalatherz
    • 50 g Brunnenkresse
    • 12 Wachteleier
    • 1/4 Bund Radieschen
    • 4 TL Mayonnaise
    • 4 TL echter Kaviar oder Kaviarersatz
    • Gartenkresse zum Garnieren
    • Vinaigrette
    • 3 EL Traubenkernöl
    • 2 EL Champagneressig
    • 1 Messerspitze Dijonsenf
    • Salz schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 1 Prise Zucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 5Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. Den Lollo rossa, das Kopfsalatherz und die Brunnenkresse putzen, waschen und trockenschleudern. Die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen.
    2. Die Wachteleier in einem kleinen Topf mit Wasser in etwa 4–5 Minuten hart kochen. Dann kalt abschrecken und abkühlen lassen.
    3. Die Radieschen waschen, putzen, trockentupfen und in dünne Scheiben schneiden. Die Eier schälen und halbieren. Die Salatblätter auf einer Platte anrichten.
    4. Für die Vinaigrette Öl, Essig und Senf mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Vinaigrette auf den Salat träufeln und die Radieschenscheiben darüberstreuen.
    5. Auf jede Wachteleihälfte ein wenig Mayonnaise und darauf etwas Kaviar geben. Die Eierhälften auf die Salatblätter setzen und den Salat mit Gartenkresse garnieren. Dazu passt gebuttertes frisch getoastetes Weißbrot.

    Salat aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Salat selbst ziehen.

    Kaviarersatz

    Es muss nicht immer echter Kaviar sein, auch Kaviarersatz aus Lachs-, Forellen- oder Seehasenrogen oder sogar vegetarischer Kaviar aus Algen eignet sich bestens zum Garnieren von Wachteleiern. Wer gar keinen Kaviar bekommt, kann die Eier auch mit Sardellen garnieren, die zuvor in kleine Stücke geschnitten wurden.

    Blattsalate mit Forelle und Eiertatar

    Lollo rossa, Kopfsalatherz und Brunnenkresse wie im Hauptrezept beschrieben vorbereiten und auf einer Platte auslegen. Eine Vinaigrette aus 1 EL Weißweinessig, 1 EL Zitronensaft, 3 EL Traubenkernöl, Kräutersalz und Pfeffer zubereiten. Die Vinaigrette auf die Salatblätter träufeln. 200 g geräucherte Forellenfilets in 4 cm große Stücke schneiden, auf dem Salat anrichten und mit 2 TL Zitronensaft beträufeln. 2 hart gekochte Eier grob hacken und locker mit 1/2 TL körnigem Senf, 2 TL Traubenkernöl, Salz, Pfeffer und 2 TL gehackter Petersilie vermengen. Tupfen vom Eiertatar auf die Fischstücke setzen und den Salat sofort servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen