Eiercremesuppe nach Art der Großmutter

    Eiercremesuppe nach Art der Großmutter

    Rezept speichern
    20Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Wichtig bei diesem Rezept ist, dass die Suppe nicht kocht, da die Eier sonst gerinnen. Daher bereitet man sie am besten im Wasserbad zu.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 4 Eidotter
    • ½ l Hühnerbrühe
    • 1 Glas Portwein (50 ml)
    • Salz
    • ½ TL Zucker
    • 3-4 MSP Zimt
    • abgeriebene Muskatnuß
    • 2 MSP Safran
    • 2 EL saure Sahne
    • 2 EL gehackte Pistazien

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:20Minuten 

    1. Eidotter, Hühnerbrühe und Portwein verrühren. Mit Salz, Zucker, Zimt, Muskat und Safran würzen.
    2. Die Suppe in einem Wasserbad bis kurz vor den Siedepunkt aufschlagen, aber nicht kochen lassen, da sie sonst gerinnt. Eventuell noch etwas Brühe zugeben. Die saure Sahne zufügen und die Suppe gut abschmecken.
    3. Die fertige Eiercremesuppe zum Schluß mit den Pistazien bestreuen, in 4 Teller füllen und sofort servieren.

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    ZEITSPARTIP: Suppen

    Bleibt Brühe übrig, diese in einem Eiswürfelbehälter einfrieren und zum Würzen von Reis, Teigwaren oder Gemüse verwenden. * Ein Schneidstab ist für die Zubereitung von Suppen eine große Hilfe, weil damit die Suppe direkt im Kochtopf püriert werden kann. * Muß die Flüssigkeit in der Suppe eingedickt werden, legt man je ein Stück getoastetes Brot auf den Boden der Suppenteller und gibt die Suppe darauf. Das Brot saugt sich voll und zerfällt, wobei die Suppe eingedickt wird. * Suppen lassen sich sehr gut vorbereiten - meistens schmecken sie sogar nach einigen Tagen noch besser. Zum Aufbewahren in einen gut schließenden Behälter füllen und in den Kühlschrank oder die Gefriertruhe stellen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen