Radieschen-Rettich-Salat auf Gurke

    Rettich und Radieschen gehören beide zur Familie der Kreuzblütengewächse und haromieren in diesem fettarmen Salat sehr gut miteinander.


    Von 2 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 weißer Rettich
    • Salz
    • 1 Salatgurke
    • 2 Bund Radieschen
    • 1/2 Bund Petersilie
    • 3 Blättchen Zitronenmelisse
    • 1 Handvoll Kerbel
    • 1/2 Bund Schnittlauch
    • 1 EL Weißweinessig
    • 1 EL Zitronensaft
    • 3 EL Rapsöl grob geschroteter schwarzer Pfeffer
    • 1 Handvoll Rettichsprossen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Fertig in:25Minuten 

    1. Den Rettich schälen und mit einem Rettichschneider oder einem scharfen Messer in sehr dünne Rettichlocken schneiden. Den Rettich salzen und 15 Minuten Wasser ziehen lassen.
    2. Die Gurke waschen und die Schale in dünnen Streifen abschneiden. Dazwischen immer wieder einen schmalen Streifen Schale stehen lassen, damit ein Streifenmuster entsteht. Die Gurke auf einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden und auf Portionstellern oder einer Servierplatte auslegen.
    3. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Den Rettich abtropfen lassen. Rettich und Radieschen auf den Gurkenscheiben anrichten. Die Kräuter waschen und trockenschütteln, die Blätter fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
    4. Für die Vinaigrette Essig, Zitronensaft, Öl, wenig Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen. Die Kräuter unter die Vinaig-rette rühren und alles über die Radieschen und den Rettich träufeln.
    5. Die Rettichsprossen waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Dann auseinander zupfen und auf den Salat streuen. Sofort servieren. Gut dazu passen ein herzhafter Käse, z.B. Harzer, und dunkles Brot.

    Gurken aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Gurken selbst anbauen.

    Rettich- und Radieschentatar auf Pumpernickel

    1/2 Rettich schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Rettich kräftig salzen und 15 Minuten beiseite stellen, um Wasser zu entziehen. Dann gut abtropfen lassen und das restliche Wasser leicht ausdrücken. Den Rettich sehr klein würfeln. 1 Bund Radieschen putzen, waschen und ebenfalls klein würfeln, mit dem Rettich in eine Schüssel geben. Das Gemüse mit einer Vinaigrette aus 2 EL Rapsöl, 1 EL Bier- oder Weißweinessig, Salz und schwarzem Pfeffer anmachen. 20 Pumpernickelscheiben auf einer Platte auslegen, je 1 TL saure Sahne darauf streichen. Das Tatar auf die Pumpernickelscheiben verteilen. Mit gehackter Petersilie oder Gartenkresse garnieren und sofort servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen