Kartoffelsalat mit Rucola und Kapernbeeren

    Kartoffelsalat mit Rucola und Kapernbeeren

    Rezept speichern
    1Stunde35Minuten


    Einfach mal ausprobieren!

    Über dieses Rezept: Dieser Kartoffelsalat bekommt durch Rucola, Oliven und Tomaten einen außergewöhnlichen Geschmack.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 800 g fest kochende Kartoffeln
    • 150 g Rucola
    • 2 rote Zwiebeln
    • 200 g Cocktailtomaten
    • je 50 g grüne und schwarze Oliven
    • 2–3 EL Sherryessig
    • 50 g Kapernbeeren (in Lake)
    • 1 TL Dijonsenf
    • 4 EL Olivenöl
    • Salz schwarzer Pfeffer aus der Mühle

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde10Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:1Stunde35Minuten 

    1. Die Kartoffeln waschen und in einen Topf geben. Mit reichlich Wasser bedecken, aufkochen und in 20–25 Minuten garen. Kartoffeln abgießen und kalt abschrecken, abkühlen lassen. Die kalten Kartoffeln pellen und in Würfel schneiden.
    2. Den Rucola waschen, trockenschütteln, die Stiele entfernen. Die Rucolablätter in Streifen schneiden. Die Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren, die Oliven entsteinen. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben.
    3. Für die Vinaigrette Sherryessig, 1–2 EL Kapernbeeren-Lake, Senf und Öl sowie wenig Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen, bis die Vinaigrette leicht andickt. Die Vinaigrette zum Salat geben und unterheben.
    4. Den Kartoffelsalat zudecken und etwa 30 Minuten an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Sherryessig abschmecken. Die Kapernbeeren halbieren und den Salat damit garnieren. Zu gegrilltem Fleisch oder Fisch servieren.

    Salat aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Salat selbst ziehen.

    Kürbissorten

    In dem Allrecipes Artikel zum Thema Kürbissorten finden Sie viele Informationen über die verschiedenen Kürbissorten und welcher Kürbis sich für welche Rezepte am besten eignet.

    Kapernbeeren

    Kapernbeeren, auch Kapernäpfel genannt, sind die Früchte des Kapernstrauchs. Sie sind 2–3 cm lang und werden mitsamt Stielchen in Salzlake eingelegt. Man bekommt sie im italienischen Feinkostgeschäft und im gut sortierten Supermarkt. Die Früchte genießt man im Ganzen, ähnlich wie Oliven, als Antipasti oder zum Cocktail. Halbiert lassen sich mit ihnen kalte Speisen garnieren. Die würzige Lake kann man zum Anrühren von Vinaigrettes verwenden, die dadurch eine pikante Note erhalten.

    Leichter Kartoffelsalat mit Portulak

    800 g Kartoffeln wie im Haupt-rezept beschrieben garen und pellen, jedoch in Scheiben schneiden. 3 Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 150 g Portulak putzen, waschen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke teilen. Die Kartoffeln und die Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben, miteinander vermischen. Mit einem Dressing aus 150 g Joghurt, 100 g saurer Sahne, 1 EL Weißweinessig, 1 EL Zitronensaft sowie 2 EL Olivenöl mit Zitronenaroma, Salz und Pfeffer anmachen. Den Portulak unterheben. Den Kartoffelsalat abschmecken und möglichst bald servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen