Lothringer Schokoladenkuchen

    Lothringer Schokoladenkuchen

    7mal gespeichert
    45Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese üppige Torte ist ein festliches Dessert nach einem leichteren Menü.

    Zutaten
    Portionen: 10 

    • 225 g Halbbitterschokolade
    • 100 ml Sahne
    • 125 g Butter
    • 4 Eier
    • 100 g Zucker
    • 1 kleine Tasse sehr starker Mokka
    • 175 g gemahlene Mandeln
    • 5 EL Speisestärke
    • Butter für die Form

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:7Minuten  ›  Kochzeit: 38Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Den Backofen auf 180-200°C vorheizen.
    2. Die Schokolade in Stücke brechen. Die Sahne erhitzen, aber nicht kochen lassen, und die Schokolade in der heißen Sahne auflösen. Die Butter zufügen, gut verrühren und etwas abkühlen lassen.
    3. Die Eier trennen. Dotter und Zucker mit einem elektrischen Rührgerät schaumig rühren. Anschließend die flüssige Schokolade, die Eiercreme, den Mokka, die Mandeln und die Speisestärke kurz miteinander verrühren. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unterheben.
    4. Eine Keramiktortenform mit 26 cm Ø mit Butter einstreichen. Die Schokoladenmasse einfüllen und für 36-38 Minuten in den Backofen stellen. Der Kuchen ist gar, wenn an einem in der Mitte hineingestochenen Holzstäbchen nichts mehr haftenbleibt. Den fertigen Schokoladenkuchen in der Form etwas ruhen lassen, vom Rand lösen, abkühlen lassen, in 10 Stücke aufteilen und servieren.

    Torte schneiden

    Wie man eine Torte sauber in Stücke schneidet, sehen Sie hier

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    FrauHolle
    Besprochen von:
    0

    Also ich weiss nicht. Kein schlechtes Rezept aber bei all den guten Zutaten hätte ich mehr erwartet, schmeckt ein bisschen langweilig (es gab Schlagsahne und frische Himbeeren dazu). Vielleicht gehört dazu einfach was richtig Süsses und Intensives wie Espressoeiscreme, werde das mal mit dem Rest probieren. - 05 Jul 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen