Apfelchutney mit Thymian

    Apfelchutney mit Thymian

    4mal gespeichert
    1Stunde5Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Meine absolute Lieblingsbeilage zu jeder Art von Braten und Geflügel. Und eine gute Art, nicht mehr ganz so schöne Äpfel zu verbrauchen. Man kann es auch am Tag zuvor machen, im Kühlschrank lagern und dann langsam erwärmen. Manchmal friere ich es auch ein.

    nch Hessen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 3 große Äpfel, geschält, Samengehäuse entfernt und klein geschnitten
    • 1 TL getrockneter Thymian
    • 1 Lorbeerblatt
    • 50 g Zucker
    • 2 EL Apfelessig
    • Salz
    • 2 EL Apfelschnaps, Calvados oder Brandy

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:5Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde5Minuten 

    1. In einem kleinen, schweren Topf Äpfel, Thymian, Lorbeerblatt, Zucker und Apfelessig vermischen. Bei halb geöffnetem Deckel 1 Stunde köcheln lassen, bis das Chutney dick und klebrig wird, dabei oft umrühren, damit es nicht anbrennt.
    2. Gegen Ende der Kochzeit Apfelschnaps unterrühren. Mit Salz abschmecken.
    3. Heiß in ein sterilsiertes Glas füllen und zuschrauben. Abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern.
    4. Chutney etwas aufwärmen oder bei Zimmertemperatur servieren. Vor dem Servieren Lorbeerblatt entfernen.

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    sophie
    Besprochen von:
    0

    Bei Chutney denke ich immer an etwas, das man nur teelöffel-weise isst. Das hier ist so gut, das ist eine richtige Beilage. Habe es zu einem Braten gemacht und hätte gut die doppelte Menge an den Mann bringen können. Das nächste Mal verdoppele ich gleich die Zutaten. - 10 Okt 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen