Strapatsada (Griechische Rühreier mit Tomaten)

    Strapatsada (Griechische Rühreier mit Tomaten)

    8mal gespeichert
    30Minuten


    Von 11 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses klassische, simple Gericht wird in Griechenland auch Kagianas genannt und besteht aus nur 3 Zutaten: Eier, Tomaten und Olivenöl. Lassen Sie sich überraschen, wieviel Geschmack sich daraus zaubern lässt. Mit knusprigem Brot und Feta kann man es zu jeder Tageszeit genießen.

    Diana London, England, Großbritannien

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • 3 EL Olivenöl
    • 3 große, reife Tomaten (ca. 500 g), püriert
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 6 große Eier, verquirlt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:5Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Das Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die pürierten Tomaten hinzugeben und salzen und pfeffern. Bei mittlerer Hitze so lange kochen (ca. 10-15 Minuten), bis alle Tomaten-Flüssigkeit verdampft ist (Wenn die Flussigkeit nicht verdampft, Temperatur erhöhen)
    2. Sobald die Tomatenmischung “trocken” ist, die verquirlten Eier dazugeben. Zuerst ständig rühren, damit sich die Eier und die Tomaten gut vermischen, dann immer wieder rühren, bis die Eier gekocht sind. Das Endergebnis sollte eine relativ trockene Mischung von ebenmäßiger Konsistenz sein (es sollten keine großen Rühreistücke dazwischen sein).
    3. Kagianas können heiß oder kalt gegessen werden – ich ess sie am liebsten kalt am nächsten Tag, nachdem sie eine Nacht im Kühlschrank durchgezogen haben.

    Tipp:

    Wenn gerade keine Tomatensaison ist, kann man auch Eiertomaten aus der Dose verwenden. Einfach die Dosentomaten mit Flüssigkeit pürieren.

    Perfekte Rühreier

    Tipps und Tricks für die Zubereitung von Rührei finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    MichaR
    Besprochen von:
    2

    Schmeckten total lecker - ich hab Biotomaten genommen, die haben jetzt mehr Geschmack. - 15 Mrz 2012

    AnnaLena
    Besprochen von:
    1

    Hatte so schöne Tomaten vom Markt, das ich das gleich ausprobiert habe. Schmeckte sehr gut! - 29 Jul 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen