Zwetschgenknödel aus Kartoffeln

    Zwetschgenknödel aus Kartoffeln

    3mal gespeichert
    50Minuten


    Von 11 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Da werden Kindheitserinnerungen wach. Meine Kinder sind genauso wild auf diese Zwetschgenknödel wie ich.

    elisabeth Schleswig-Holstein, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 300 g mittelgroße Kartoffeln
    • 125 g Mehl
    • 20 g weiche Butter und mehr zum Zerlassen für obendrauf
    • Prise Salz
    • 1 Ei, verquirlt
    • 400 g Zwetschgen
    • Würfelzucker
    • Zucker
    • Zimt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Ganze Kartoffeln ungeschält gar kochen. Pellen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken. Erkalten lassen.
    2. Mit Mehl, Butter, Salz und Ei zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig 15 Minuten ruhen lassen.
    3. In der Zwischenzeit Zwetschgen waschen und entsteinen. In jede Zwetschge ein Stück Würfelzucker stecken.
    4. Teig mit bemehlten Händen zu einer Rolle von ca. 5 cm Durchmesser formen. Stückchenweise Teig abschneiden und zu einem Knödel rollen. In jeden Knödel eine gefüllte Pflaume geben.
    5. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und Temperatur auf ganz niedrig runterstellen (das Wasser darf nur noch sieden!). Knödel hineinlegen, so dass sie Platz zum Aufsteigen haben, also nicht zu viele auf einmal. 10 Minuten ziehen lassen.
    6. Knödel aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
    7. Butter in einer kleinen Pfanne leicht bräunen und mit Zucker und Zimt zu den Knödeln reichen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen