Kastaniencreme

    Kastaniencreme

    2mal gespeichert
    45Minuten


    Von 7 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Maronen aus der Dose mag ich nicht, aber mit frischen kann man diesen tollen Nachtisch machen.

    Michaela Bayern, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 300 g frische Esskastanien (Maronen)
    • 250 ml Milch
    • 40 ml Cointreau
    • 4 Blatt weiße Gelatine
    • 3 Eiweiß (von ganz frischen Eiern!)
    • 150 g Puderzucker
    • 300 g Sahne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Backofen auf 250 C vorheizen. Kastanien kreuzweise einritzen und auf einem Backblech 15 Minuten backen, bis sie aufplatzen. Sobald man sie anfassen kann schälen.
    2. Kastanien mit Milch in einem Topf aufkochen und 30 Minuten simmern lassen. Abgießen und restliche Milch wegschütten. Kastanien Fein pürieren und mit dem Cointreau vermischen.
    3. Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und dabei den Puderzucker einrieseln lassen. Unter das erkaltete Kastanienpüree heben.
    4. Nasse Gelatine in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur erwärmen, bis sie sich auflöst. Sofort unter die Kastaniencreme ziehen.
    5. Sahne steif schlagen und ebenfalls unter die Creme heben. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest ist.

    Gelatine richtig verwenden:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie einen ausführlichen Artikel mit Bildern, wie man Gelatine richtig auflöst und unterzieht.

    Maronen zubereiten

    Eine schrittweise Anleitung für die Esskastanien Zubereitung sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Maronen

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (4)

    UlrikeB
    Besprochen von:
    0

    Ich hab bereits fertig geschälte Maronen verwendet, schmeckte fein. - 08 Okt 2014

    Tinkerbell
    Besprochen von:
    0

    Mir hat's sehr gut geschmeckt! - 06 Nov 2012

    Besprochen von:
    0

    Super Maronencreme! Ich hab nur 2 Blatt Gelatine verwendet, weil die pürierten Maronen ja eh schon sehr dick sind. und ich es auch gern ein bisschen cremiger mag. Ich hab sie mit dem Pürierstab püriert weil ich die Küchenmaschine nicht anwerfen wollte, aber dadurch wurden die Maronen nicht so richtig cremig. Hat mich nicht gestört, aber ich glaube, wenn man sie so richtig fein püriert schmeckt die Creme noch leckerer. - 18 Nov 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen