Apfelauflauf mit Mandeln

    Apfelauflauf mit Mandeln

    2mal gespeichert
    55Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Mal was anderes als Apfelkuchen. Schmeckt wunderbar lauwarm mit Sahne oder Vanilleeis. Je nach Apfelsorte kann man mehr oder weniger Zucker verwenden.

    topfgucker Baden-Württemberg, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 10 

    • 125 weiche Butter
    • 175 g - 250 g Zucker
    • 1 Ei
    • 3 Eigelb
    • 1 EL Mehl
    • 250 g geriebene geschälte Mandeln
    • 1 unbehandelte Zitrone
    • 2 kg Äpfel
    • 125 ml Weißwein

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Ofen auf 200 C vorheizen. Ofenfeste Form buttern.
    2. Butter mit Zucker schaumig schlagen. Ei und Eigelbe schaumig schlagen und dazugeben. Mehl, Mandeln, abgeriebene Zitronenschale und Saft untermischen.
    3. Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf mit dem Weißwein 10 Minuten dünsten, bis sie weich sind, aber nicht zerfallen.
    4. Äpfel in der Form verteilen. Teig darübergeben und glattstreichen. 30 Minuten goldbraun backen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eiweiß oder Eigelb verwerten

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Ideen und Infos fürs Eiweiß verwerten oder Eigelb verwerten.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Besprochen von:
    1

    Hat etwas anderes gemacht: Hab die Mandeln nicht abgezogen sondern mit Schale gerieben. - 01 Okt 2010

    backfee
    Besprochen von:
    0

    Wunderbares Dessert. Das Rezept ergibt eine Riesenmenge! Gleich nach dem Backen ein bisschen stehen lassen. Ich hab den Fehler gemacht und den Auflauf gleich angeschnitten und serviert und dann sind die Äpfel noch sehr flüssig. Als ich dann den Nachschlag geholt hab, hatten die Äpfel die ganze Flüssigkeit aufgesaugt und die Konsistenz war viel fester und besser. Also Zeit einplanen und Auflauf erst mal stehen lassen. Die Hitze hält sich sehr gut und der Auflauf war selbst nach 30 Minuten noch schön warm. - 03 Okt 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen