Holundersuppe

    (3)

    Ich habe mir gerade einen Dampfentsafter gekauft und ihn mit Holunderbeeren getestet. Es ging so prima, dass ich gleich die Holunderbeersuppe nach dem Rezept meiner Oma gemacht habe. Ein Traum in Tüten – heiß oder kalt!


    Von 21 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • Saft von 2 Zitronen
    • 2 säuerliche Äpfel
    • 50 g Zucker
    • Stückchen Zimtstange
    • 1 l Holunderbeersaft
    • 150 g Zucker
    • 2 EL Speisestärke
    • Grießklößchen
    • 30 g Butter
    • 250 ml Milch
    • 80 g Weichweizengrieß
    • 1 EL Zucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Die Hälfte des Zitronensafts mit Zucker in einen Topf geben. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zimtstange bei mittel-hoher Temperatur dünsten, bis der Zucker karamellisiert.
    2. Holundersaft und 150 g Zucker mischen und zu den Äpfeln geben. Zum Kochen bringen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser verrühren und unter die Suppe geben, aufkochen lassen, bis die Suppe wieder klar wird. Dabei kräftig mit dem Schneebesen rühren. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken und von der Kochstelle nehmen.
    3. Butter und Milch in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Grieß einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Zucker einrühren. Grießbrei vom Herd nehmen und etwas erkalten lassen, dann mit einem Teelöffel in die noch heiße Suppe geben.
    4. Zimtstange entfernen und Suppe warm oder kalt servieren.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (3)

    Besprechungen auf Deutsch: (4)

    Besprochen von:
    1

    War die 1.Holundersuppe seit meiner Kindheit.Köstliches Rezept! Allerdings habe ich 1/3 weniger Zucker verwendet und das war immer noch genug.(Wofür war die 2.Hälfte des Zitronensafts gedacht?Keine Angabe im Rezept.) Vielen Dank !  -  19 Sep 2013

    sanne
    Besprochen von:
    1

    Hat andere Zutaten verwendet: Statt Apfel habe ich Birnen aus dem Glas genommen, ohne sie zu kochen, denn sie waren schon weich genug. Wurde super!  -  01 Apr 2010

    Lydia68
    Besprochen von:
    0

    Die gabs bei meiner Oma manchmal, hatte ich ewig nicht gegessen. Lecker und guter Vitaminstoß im Winter.  -  12 Feb 2014

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 10 Rezeptsammlungen ansehen