Thai-Rinderfilet aus dem Wok

    Thai-Rinderfilet aus dem Wok

    5mal gespeichert
    22Minuten


    Von 5 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein ganz schnelles Gericht für Wochentage (nur der Reis dazu dauert etwas länger). Weil Kokosmilch so viel Fett hat, schöpfe ich das meiste von der Creme obenauf ab und nehme nur die Flüssigkeit und etwas von der Creme. Aber man kann natürlich auch die ganze Creme nehmen.

    UlrikeB Saarland, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 2 EL Pflanzenöl
    • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
    • 500 g Rinderfilet in feinen Streifen
    • 3 Gemüsepaprika (rot/orange/gelb)
    • 1 Karotte, in feine Streifen geschnitten
    • 250 g TK Erbsen
    • 400 ml Kokosmilch aus der Dose
    • ¼ TL rote Thai-Currypaste (mehr nach Geschmack)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 12Minuten  ›  Fertig in:22Minuten 

    1. Öl im Wok erhitzen und Zwiebel glasig anbraten. Fleisch dazu und bei starker Hitze braten, bis es gebräunt und durch ist, ca. 5 Minuten. Aus dem Wok nehmen und beseite stellen.
    2. Samen aus den Paprika herausschneiden und Paprika in Streifen schneiden. Mit Karotte und Erbsen in den Wok geben und 3-4 Minuten bei mittel-starker Hitze braten. Die Kokosmilch und das Curry dazugeben und kurz aufkochen lassen. Fleisch zurück in den Wok geben und alles nochmal gründlich erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Reis servieren.

    Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    iris
    Besprochen von:
    0

    Hat gut geschmeckt - 22 Aug 2014

    Besprochen von:
    0

    Richtig viel Sosse muss schon sein, daher habe ich die ganze Kokosmilch genommen. Das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack, geht sehr schnell und es kann nicht viel schiefgehen - 30 Okt 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen