Maronensuppe

    Maronensuppe

    5mal gespeichert
    1Stunde15Minuten


    Von 42 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Meine Tante Anna hat die Maronensuppe in unserer Familie eingeführt – eine wunderbare Wintersuppe für festliche Angelegenheiten.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 2 l Hühnerbrühe
    • 700 g Maronen, gekocht und geschält
    • 1 Zwiebel, fein gehackt
    • 3 Zweiglein frische Petersilie
    • 2 Nelken
    • 1 Lorbeerblatt
    • 120 ml Sahne
    • ¾ TL Zucker
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 55Minuten  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

    1. Zuerst müssen die Maronen gekocht werden – dafür Maronen in einer Lage in eine tiefe, ofenfeste Pfanne geben und ca. 60 ml Wasser dazugießen. Backofen auf 230 C vorheizen, Pfanne mit den Maronen in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 10 Minuten kochen. Kurz abkühlen lassen. Sobald die Maronen kühl genug sind, dass man sie anfassen kann, Maronen schälen.
    2. Hühnerbrühe, geschälte Maronen (einige für die Deko aufbewahren) und Zwiebel in einen großen Topf geben. Petersilie, Nelken und Lorbeerblatt in einen Gewürzbeutel füllen und in die Suppe legen. Suppe aufkochen lassen, Hitze reduzieren und ca. 45 Minuten köcheln.
    3. Gewürzbeutel aus der Suppe nehmen und die Maronensuppe mit dem Zauberstab pürieren. Sahne und Zucker dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mischung zurück in den Topf geben und erneut erhizen. Mit einem Kleks Sahne, etwas gehackter Petersilie und ein paar gehackten Maronen bestreut servieren.

    Maronen zubereiten

    Eine schrittweise Anleitung für die Esskastanien Zubereitung sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Maronen

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Brigitte
    Besprochen von:
    4

    Ich hab bereits fertig gekochte Maronen für die Suppe verwendet, weils schnell gehen musste. Schmeckte sehr fein. - 09 Okt 2014

    MichaR
    Besprochen von:
    0

    Gutes Rezept aber da fehlte das i-Tüpfelchen am Ende. Ich habe noch einen Schuss Sherry drangetan, das war genau der Trick - 10 Okt 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen