Schäufele auf fränkische Art

    Schäufele auf fränkische Art

    4mal gespeichert
    3Stunden10Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Das Schäufele ist ein fränkisches Original und wird im Vergleich zum Badischen und Schweizer Gegenstück NICHT gepökelt und geräuchert. Wer in der Soße kein Bier mag kann dieses auch gerne durch Fleischbrühe ersetzen. Schmeckt trotzdem gut. Dazu werden traditionel Klöße und Sauerkraut gereicht!

    Trinity Maryland, Vereinigte Staaten von Amerika

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • 2 Stck Schweineschulter mit Knochen und Schwarte (je ca. 600gr )
    • Pfeffer
    • Salz
    • Kümmel
    • 1 Bund Suppengemüse
    • 2 Zwiebeln, mittelgroß
    • 2 Knoblauchzehen, angedrückt
    • 300 ml dunkles Bier
    • 300 ml Fleischbrühe
    • Sauerrahm (nach Bedarf)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 3Stunden  ›  Fertig in:3Stunden10Minuten 

    1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
    2. Fleisch waschen und gut trockentupfen. Schwarte rautenförmig im Daumenabstand einschneiden und dabei nicht das Fleisch verletzen (je geringer der Abstand beim Einschneiden desto knuspriger wird die Schwarte).
    3. Das Schäufele allseitig mit Pfeffer, Salz und gemahlenem Kümmel einreiben.
    4. Das Suppengemüse und die Zwiebeln in grobe Scheiben schneiden und gleichmäßig in einem Bräter verteilen.
    5. Das Fleisch mit der Schwarte nach oben auf das Gemüsebett im Bräter platzieren.
    6. Bier und Brühe in den Bräter geben, bis das Gemüse fast komplett bedeckt ist. Das Fleisch soll dabei aber nicht in der Flüssigkeit stehen da wir es ja nicht kochen sondern braten wollen. Notfalls den Rest der Flüssigkeit etwas später dazugeben.
    7. Den Bräter komplett in das untere Drittel des Ofens schieben und das Schäufele mindestens 3 Stunden lang braten. Dabei etwa alle 30 Minuten das Fleisch mit dem eigenen Saft übergießen.
    8. Das Fleisch ist fertig, wenn es sich fast wie von selbst vom Knochen lösen läßt.
    9. Am Ende wird aus der Bratenflüssigkeit dann die Soße gezaubert. Diese, mit etwas Sauerrahm verfeinert, ist ein echter Hit.

    Wann ist der Braten gar?

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen