Rehkeule mit Hagebuttensauce

    Rehkeule mit Hagebuttensauce

    2mal gespeichert
    1Stunde5Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Rehkeule ist eines meiner Leibgerichte und als Kind gab es Wild immer nur zu ganz besonderen Anlässen. Als Beilage zu Wild passen meiner Meinung nach am besten Spätzle und Pilze.

    Brigitte Bremen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 1 Rehkeule (ca. 2 kg)
    • Salz
    • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 10 Wacholderbeeren, zerstoßen
    • 125 g durchwachsener Speck, fein geschnitten
    • 4 Zwiebeln (ca. 120 g), grob gehackt
    • 375 ml Rotwein
    • 2 EL Hagebuttenmus oder Hagebuttenmark
    • 200 g Creme fraiche

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 55Minuten  ›  Fertig in:1Stunde5Minuten 

    1. Backofen auf 250 C/Gasherd Stufe 5 vorheizen.
    2. Rehkeule waschen, trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und den zerstoßenen Wacholderbeeren einreiben. Keule mit den Speckstreifen belegen und in eine Saftpfanne legen. Zwiebeln dazugeben und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten braten. Dabei nach und nach den Rotwein angießen.
    3. Keule nach 45 Minuten aus der Saftpfanne nehmen und den Speck abnehmen. Keule mit Alufolie abdecken und im ausgeschalteten Backofen warm stellen. Speck kurz vor dem Servieren kross ausbraten.
    4. Bratenfond durch ein Sieb gießen und in einem Topf aufkochen. Hagebuttenmark und Creme fraiche dazugießen und etwas einkochen lassen. Rehkeule auf einer vorgewärmten Platte mit der Sauce servieren.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen