Gansjung

    Gansjung

    1Speichern
    55Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Meine Mutter hat von der Gans immer alles verwertet und am nächsten Tag gab es Gansjung (auch Gänseklein genannt), also die Innereien der Gans. Ich liebe sie – mit Semmelknödel und einem grünen Salat sind sie besonders köstlich.

    UlrikeB Saarland, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • Von der Gans
    • Hals, Flügel, Herz, Magen, Schenkel, Leber
    • Für die Beize
    • 500 ml Wasser
    • 125 ml Essig
    • Salz Pfeffer
    • 1 EL Zucker
    • 1 Zwiebel, grob zerteilt
    • 20 Gewürznelken
    • 2 Lorbeerblätter
    • Für die Schwitze
    • Fett
    • 1 EL Zwiebel, gehackt
    • 3 EL Mehl

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Wasser, Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, Zwiebel, Nelken und Lorbeerblätter in einen Topf geben und aufkochen lassen.
    2. Gansteile in die Beize geben, Hitze reduzieren und Fleisch weich kochen (die Leber nur kurze Zeit kochen lassen und dann herausnehmen).
    3. Etwas Fett (kann man auch aus der Beize abschöpfen) in einem Topf erhitzen und die gewürfelte Zwiebel leicht glasig dünsten, Mehl darüber stäuben und anschwitzen.
    4. Beize abseihen und zur Mehlschwitze geben. Gut durchkochen.
    5. Fleisch so gut wie möglich von den Knochen befreien, in die Fleischbrühe geben und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen