Südafrikanischer Hackbraten (Bobotie)

    Südafrikanischer Hackbraten (Bobotie)

    22mal gespeichert
    1Stunde55Minuten


    Von 30 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diesen wunderbaren Hackbraten habe ich bei Besuchen in Südafrika oft gegessen und jetzt mache ich ihn selbst zu Hause.

    Nordrhein-Westfalen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 1 Scheibe Weiß- oder Graubrot vom Vortag
    • 100 ml Milch
    • 25 g geschälte Mandeln
    • 2 EL Olivenöl
    • 2 große Zwiebeln, fein gehackt
    • 2 große Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 1 gestrichener EL mildes Currypulver
    • 2 Eier
    • 1 EL Zucker
    • 1 TL Salz
    • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • ½ TL Gelbwurz (Kurkuma)
    • Saft von 1 Zitrone
    • 3 EL Mango-Chutney, fein gehackt
    • 40 g Sultaninen, fein gehackt
    • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
    • 900 g Rinderhackfleisch

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde30Minuten  ›  Fertig in:1Stunde55Minuten 

    1. Backofen auf 175 C vorheizen.
    2. Brot in einer kleinen Schüssel mit Milch einweichen.
    3. Mandeln in einer kleinen Pfanne anrösten und fein hacken.
    4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin goldbraun anbraten. Curry hinzugeben.
    5. Brot ausdrücken und die Milch beiseite stellen.
    6. In einer großen Schüssel Zwiebelmischung, Brot und alle anderen Zutaten bis auf 1 Ei gut vermengen.
    7. Kastenform einfetten. Masse einfüllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen 1 Std. backen.
    8. Aufgehobenes Ei mit der Milch verquirlen und über den Hackbraten geben. Nochmals 20 Min. backen, bis er obenauf goldbraun ist.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (5)

    donfredo
    Besprochen von:
    2

    Weil ich das Rezept nicht richtig gelesen hatte habe ich beide Eier auf einmal ans Fleisch getan. War aber nicht schlimm, hat trotzdem ausgezeichnet geschmeckt auch wenn es etwas mehr Arbeit ist als für andre Hackbraten - 15 Aug 2012

    Besprochen von:
    1

    Der Hackbraten ist leider etwas auseinandergefallen aber der Geschmack war absolut gut - 21 Apr 2014

    rossi
    Besprochen von:
    1

    Ein sehr schmackhafter Braten mit gut abgestimmter Würzung. Wer es allerdings weniger süsslich bevorzugt, wird für das Rezept vielleicht etwas weniger Zucker nehmen wollen. Ich werde hier berichten, falls es bei meinem eigenen diesbezüglichen Versuch unerwartete Nebeneffekte geben sollte. - 03 Okt 2012

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen