Pumpernickelpudding

    Pumpernickelpudding

    (2)
    7mal gespeichert
    2Stunden27Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein altes westfälisches Rezept, für das man unbedingt echten Pumpernickel nehmen sollte. Ich habe keine Puddingform und nehme statt dessen eine ganz normale Auflaufform, die ich ins Wasser stelle.

    nch Hessen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 150 g Pumpernickel
    • 100 g weiche Butter
    • 100 Zucker
    • 6 Eier
    • 100 g abgezogene Mandeln, fein gerieben
    • 100 g Zartbitterschokolade, fein gerieben
    • 3 EL Rum
    • ½ TL gemahlenes Piment
    • ½ TL gemahlene Nelken
    • ¼ TL gemahlener Kardamom
    • ¼ TL gemahlener Ingwer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Ruhezeit: 57Minuten  ›  Fertig in:2Stunden27Minuten 

    1. Backofen auf 150 g vorheizen. Pumpernickel zerbröseln und auf einem Backblech ausbreiten. Im Ofen 20 Minuten trocknen, bis es ganz hart ist, dabei ab und zu wenden.
    2. In der Zwischenzeit Butter mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Eier trennen und Eigelb unterrühren. Mandeln, Schokolade, Rum und Gewürze untermischen.
    3. Hartes Pumpernickel etwas erkalten lassen und unter die Masse mischen. Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben.
    4. In eine gefettete Auflaufform geben und glattstreichen. Dicht mit Alufolie abdecken.
    5. Auflaufform in einen Bräter oder eine andere große ofenfeste Form stellen und heißes Wasser bis zu 2/3 der Auflaufform angießen. In den vorgeheizen Ofen stellen und 1 Stunde gare, bis sich der Pudding mit dem Messer einstechen lässt. Warm mit Vanille- oder Rotweinsauce servieren.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (2)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    sophia
    Besprochen von:
    0

    Superb! Habe auch Rotweinsoße dazu gemacht , habe sie auch hier gefunden. Sollte man unbedingt mit der Soße und Schlagsahne essen.  -  14 Mrz 2010

    Ruth
    Besprochen von:
    0

    Weil wir alle Pumpernickel lieben, musste ich diesen Pudding schlichtweg ausprobieren! Das Rezept liest sich viel komplizierter als es tatsächlich ist und er schmeckt ganz hervorragend. Mein Sohn verteilte sein größtes Lob "da kann ich mich reinlegen", meine Tochter schloss sich dem mit der Bemerkung "1 A" an!  -  13 Jan 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen