Einloggen Anmelden

Raclette Zutaten

  • 6Besprechungen 
  • 4mal gespeichert
  • 15Minuten

Über dieses Rezept: Raclette ist eine Liste von Zutaten oder eine Einkaufsliste und gar kein richtiges Rezept. Man kann dabei beliebig variieren, nur die Kartoffeln und der Käse gehören fest dazu. Bei den Zutaten ist es wichtig, Gemüse zu nehmen, die nicht zu weich sind (also keine Blattgemüse LOL) und nicht zu fest (Karotten). Andere Zutaten für Raclette, die man auf die Raclette Einkaufsliste setzen sollte, sind eingelegte Sachen aus dem Glas wie Mixed Pickles, Gurken etc.

Rita Berlin, Deutschland

Zutaten
Portionen: 4 

  • 8 Mini-Zucchini
  • 1 Bund grüner Spargel
  • Handvoll Brokkoli-Röschen
  • 2 frische Tomaten
  • 1 Körbchen Champignons
  • 16 möglichst kleine neue Kartoffeln
  • 800 to 900 g Raclette Käse
  • 100 gekochter oder milder geräucherter Schinken
  • Gewürzgurken oder Cornichons
  • Perlzwiebeln aus dem Glas
  • 1 frische Baguette
  • Butter zum Raclette Grill einfetten

Zubereitung
Zubereitung:15Minuten  ›  Fertig in:15Minuten 

  1. Zucchini, Spargel, Brokkoli und Tomaten waschen und trocknen. Mini-Zucchini halbieren. Die Schnitt-Enden vom Spargel abschneiden. Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Auf einer Platte schön anrichten.
  2. Die Pilze putzen und nur ganz kurz unter kaltem Wasser abbrausen, sofort gut mit Küchenkrepp trocknen. In Scheiben schneiden.
  3. Kartoffeln schrubben und in Salzwasser 15 Minuten kochen, bis sie sich mit der Gabel einstechen lassen. Abgießen und ebenfalls auf einer Platte anrichten.
  4. Raclette Käse in 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Rinde dabei abschneiden. Mit dem Schinken auf einer Platte anrichten.
  5. Den Raclette Grill in die Tischmitte stellen und nach Herstelleranweisung erhitzen und den Raclette Grill bzw. die einzelnen Pfännchen einfetten.
  6. Jeder stellt sich Belieben Gemüse und Schinken zusammen. Die Kartoffeln isst man normalerweise einfach so dazu, aber auch das ist Geschmackssache. Es ist immer gut, wenn man erst die Gemüse grillt und dann erst in einer zweiten Runde den Käse obendrauf tut (sonst blubbert der Käse schon und das Gemüse unten drunter ist noch roh). Die Raclettepfännchen sollte man aber auf keinen Fall überladen, weil der Käse sonst an der Seite runterläuft.

Ähnliche Rezepte

Besprechungen (6)

GabiL
Besprochen von:
24

Danke Rita dass Du das nicht für unter deiner Würde befindest, hier mal so eine primi Liste für Raclette hier einzustellen Ich vergesse nämlich immer die Hälfte oder mir gehen die Ideen aus, was man zum Raclette so alles machen kann! - 10 Dez 2010

gfDiva
Besprochen von:
10

Gute Liste, nehme ich gleich als Einkaufsliste :-) - 16 Dez 2013

torsten.kocht
Besprochen von:
8

Gute Idee diese Einkaufsliste - 17 Dez 2012

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen

Mehr Sammlungen