Würzige Grünkernbratlinge

    Würzige Grünkernbratlinge

    36mal gespeichert
    55Minuten


    Von 99 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Für diese leckeren Grünkernbratlinge lasse ich jede Frikadelle stehen. Die Bratlinge sind vollgestopft mit Ballaststoffen und schmecken einfach super.

    Lilo Baden-Württemberg, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 150 g mittelgrobes Grünkernschrot
    • 50 g grobes Dinkelschrot
    • 400 ml Gemüsebrühe
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 kleine Stange Lauch
    • 1 EL Pflanzenöl + zusätzliches zum Braten
    • 2 Eier
    • ¼ bis ½ TL mittelscharfes Currypulver
    • Salz
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Grünkernschrot und Dinkelschrot mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und gut verrühren. Aufkochen lassen, dann Temperatur auf ganz niedrig herunterstellen und abgedeckt 15 Minuten simmern lassen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten stehen lassen.
    2. In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch und Lauch fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse darin glasig anbraten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
    3. Eier verquirlen und untermischen. Grünkernbrei dazugeben und alles gut vermischen.
    4. Mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen.
    5. Öl in einer Pfanne erhitzen und Frikadellen von beiden Seiten goldbraun braten.

    Gemüsebrühe selbst machen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung zum Gemüsebrühe selbst machen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (11)

    gartenfee
    Besprochen von:
    12

    Hat etwas anderes gemacht: Ich hatte etwas Sorge, dass die Bratlinge auseinanderfallen beim Braten und habe sie daher nach dem Formen (mit nassen Händen geht es besser!) in den Kühlschrank gelegt für ca. 1 Std. Wurde super! - 11 Dez 2010

    MisterHealthy
    Besprochen von:
    5

    Sehr zu empfehlen möglichst klein geformt, auch kalt ganz vorzüglich und nicht zu sparsam mit dem Salz. - 16 Jan 2014

    Besprochen von:
    3

    - - 14 Nov 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen