Irisches Sodabrot mit Rosinen

    (1)
    55 Min.

    Irisches Sodabrot war mein erstes Brot – da es nicht mit Hefeteig gebacken wird, kann beim Backen nicht viel falsch geben. Es muss einige Stunden vor dem Verzehr durchziehen, damit es seinen vollen Geschmack entfalten kann.

    kiki

    Bayern, Deutschland
    Von 8 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 1 Brot

    • 450 g Mehl
    • 1 EL Backpulver
    • 65 g Zucker
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Natron
    • 1 Ei, leicht verquirlt
    • 450 ml Buttermilch
    • 50 g Butter, geschmolzen
    • 120 g Rosinen oder Korinthen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Backofen auf 160 C / Gas Stufe 3 vorheizen. Eine Brot-Kastenform einfetten.
    2. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Natron miteinander vermischen. In einer anderen Schüssel Ei und Buttermilch miteinander verrühren und auf einmal zur Mehlmischung geben. Nur kurz mit dem Teigschaber verrühren, bis die Mischung feucht ist. Butter untermischen und die Rosinen oder Korinthen unterheben. Teig in die vorbereitete Backform gießen.
    3. Im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen – einen Zahnstocher in das Brot stechen. Wenn kein Teig daran kleben bleibt, ist das Brot fertig. Auf einem Gitter auskühlen lassen. In ein sauberes Geschirrtuch einwickeln und mehrere Stunden (am besten über Nacht) durchziehen lassen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Natron und Weinsteinbackpulver

    Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Backtriebmittel.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    tpuell
    Besprochen von:
    4

    hab ich zum st. patrick's tag gebacken, weil wir irische freunde zu besuch hatten - schmeckte lecker.  -  16 Mrz 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen