Gegrillte indische Aubergine (Bangan ka Bhurta)

    (34)

    Dies ist ein einfaches, schnelles - und noch wichtiger: authentisch indisches - Gericht aus gegrillter Aubergine und Tomate. Am besten serviert man es mit indischen Broten wie Naan oder Roti.


    Von 39 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Aubergine
    • 1-2 EL Öl
    • 1 gehackte Zwiebel
    • 2 gehackte Tomaten
    • ¼ TL Cayennepfeffer
    • Salz und Pfeffer aus der Mühle
    • 4 Zweige gehackter frischer Koriander

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Backofen auf 250 C vorheizen (nur Oberhitze). Die Aubergine in eine Auflaufform legen und solange in den Backofen stellen, bis die Haut zur Hälfte schwarz ist. Zwischendurch mehrmals wenden.
    2. Die Aubergine in eine mikrowellenfeste Schüssel legen und 5 Minuten in der Mikrowelle kochen, bis die Aubergine weich ist. Etwas auskühlen lassen. Die Haut abziehen und in dicke Scheiben schneiden.
    3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel anbraten, bis sie glasig ist. Die Aubergine und die Tomaten hinzufügen. Mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Weiterkochen, bis alles weich ist. Mit dem gehackten Koriander garnieren und servieren.

    Auberginen zubereiten

    So werden Auberginen zubereitet, damit sie nicht bitter schmecken.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (34)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    Nicola
    Besprochen von:
    0

    Hat die Zutatenmenge verändert: Ich hab noch 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Chilipulver und 1 TL Garam Masala dazu. Lecker.  -  17 Okt 2009

    Lola
    Besprochen von:
    0

    Erstaunlich wenig Gewürze für ein indisches Gericht. Irgendwas fehlte dran – KNOBLAUCH! Also, als einziges Gericht würde ich es nicht machen, aber zu einem Hühnercurry oder ähnlichem, was schon stark gewürzt ist, passt es gut.  -  07 Jun 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen