Gemüselasagne

    Gemüselasagne

    19mal gespeichert
    1Stunde35Minuten


    Von 12 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Bei den Gemüseangaben für die Lasagne kann man flexibel sein und mehr oder weniger von den jeweiligen Gemüsesorten verwenden und variieren wie man will. Dieses Rezept für vegetarische Lasagne macht eine Riesenform voll, da ich sie meistens für Gäste mache.

    vewohl Bayern, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 10 

    • 1-2 Zwiebeln, fein gewürfelt
    • je 1 rote, gelbe und grüne Paprika, fein gewürfelt
    • 1-2 Karotten, klein geraspelt
    • 1 Zucchini, klein geraspelt
    • ein paar Champignons, in Scheiben geschnitten
    • Brokkoli, Erbsen, Blattspinat (nach Belieben)
    • 1 Glas Barilla Tomatensauce
    • eine Packung Kräuter Tiefkühl
    • Für die Bechamelsauce
    • 2 EL Butter
    • 6 EL Mehl
    • 400 ml Milch
    • 200 ml Sahne
    • 1 Prise Muskat
    • 1 TL Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • Zusätzlich
    • 200-300 g geriebener Emmentaler
    • Butter
    • 1-2 Packungen Lasangeplatten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde10Minuten  ›  Fertig in:1Stunde35Minuten 

    1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin anbraten. Gewürfelte Paprika dazugeben und ebenfalls anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
    2. Nacheinander Karotten, Zucchini und Champinions anbraten und beiseite stellen. Alles angebratene Gemüse in einen Topf geben, die Tomatensauce dazugeben und mit den Tiefkühlkräutern vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    3. Wenn gewünscht, Brokkoli kleinschneiden und in Salzwasser weichkochen und unter die Sauce mischen. TK-Erbsen ebenfalls unter die Sauce mischen.
    4. Für die Bechamelsauce Butter bei niedriger Hitze in einem 2-3 Liter Topf zerlassen und das Mehl unterrühren. Topf von der Kochstelle nehmen und Milch und Sahne auf einmal hineingießen. Solange mit dem Schneebesen umrühren, bis sich das Mehl teilweise gelöst hat.
    5. Topf wieder stark erhitzen und unter ständigem Rühren weiterkochen, bis die Sauce aufkocht und sämig wird. Dann Temperatur reduzieren und noch 2-3 Minuten unter ständigem Rühren weiterkochen. Zum Schluss mit Muskat und Salz abschmecken.
    6. Backofen auf 180 C vorheizen (Heißluft 160 C ohne vorheizen).
    7. Eine Auflaufform einfetten und in folgender Reihenfolge füllen: Gemüsesauce, eine Schicht Nudelplatten, dann wieder Gemüsesauce, gefolgt von Bechamelsauce, einer Lage Emmentaler, Nudelplatten (eine Schicht Spinat wenn gewünscht), Bechamel, Nudelplatten, Gemüsesauce, Bechamel, Käse, Nudelplatten, etc. bis alles aufgebraucht ist. Die letzten beiden Schichten sollten erst Gemüsesauce sein, die dann mit viel Käse bestreut wird. Normalerweise sind es 3-4 Schichten, aber das kommt auf die Größe der Form und die Gemüsemenge an. Noch ein paar Butterflocken darauf verteilen und ab in den Ofen. Ca. 1 Stunde auf der mittleren Schiene backen.

    Andere Ideen

    Blattspinat schmeckt auch sehr lecker in der Lasagne. Einfach TK-Spinat auftauen lassen, ausdrücken und einschichten.

    Nudeln kochen

    Tipps und Tricks fürs Nudeln kochen finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Mehlschwitze

    Eine Anleitung für Mehlschwitze sowie Tipps und Tricks gibt es hier.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (9)

    kolibri
    Besprochen von:
    4

    vewohl: die Schnellversion klingt wirklich nicht so gut mit den rohen Karotten, ich habe das Original gemacht obwohl es Aufwand ist, wurde aer total lecker. - 30 Nov 2014

    Lena
    Besprochen von:
    3

    Die Lasagne ist einfach köstlich! 5 Sterne sind fast zu wenig! Ich hab auch noch Erbsen zugegeben. - 06 Okt 2013

    vewohl
    Besprochen von:
    3

    Diesmal die Schnellversion: nur Karotten (im Shaker - also wie man sonst Milchshake macht - gemörsert, dann sind sie fast wie Hackfleisch von der Konsistenz und fertige Tomatensaucengläschen dazu und natürlich Bechamel und Käse, auch lecker, aber Originalrezept ist unschlagbar. - 29 Aug 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen