Gegrilltes Rinderfilet mit Knoblauchbutter

    Gegrilltes Rinderfilet mit Knoblauchbutter

    2mal gespeichert
    20Minuten


    Von 876 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Das Rinderfilet wird zur Perfektion gegrillt und danach mit einer Knoblauch-Butter bestrichen. Ein sehr einfaches Rezept, das Ihnen jedoch das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 7 EL Butter
    • 4 bis 6 fein gehackte Knoblauchzehen
    • 2 kg Rinderfilet, in acht Portionen geteilt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:20Minuten 

    1. In einer kleinen Schüssel die Butter schmelzen, die fein gehackten Knoblauchzehen hinzufügen, leicht erwärmen und zur Seite stellen.
    2. Die Rinderfilets von jeder Seite mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Rinderfilets 4 bis 5 Minuten pro Seite grillen oder je nach Geschmack grillen. Das Fleisch nach dem Grillen auf erwärmten Tellern anrichten. Die Oberseite der Filets mit der Knoblauchbutter bestreichen und 2 bis 3 Minuten stehen lassen, damit sich alle Aromen verbinden können.

    Knoblauch schälen und hacken

    Wie man Knoblauch am besten schält und hackt, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Knoblauch pflanzen

    Wie man Knoblauch pflanzt und wichtige Tipps für den Anbau und die Pflege von Knoblauch im eigenen Garten finden Sie hier.

    Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Gesund grillen

    In der Allrecipes Kochschule können Sie nachlesen, wie man gesund grillt

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (5)

    Besprochen von:
    0

    Sehr gut. Wir haben keinen Grill drum hab ich das Filet aufm Kochfeld gebraten. Das Steak hat eine gute Kruste bekommen und der Knofel war lecker. Mach ich auf jeden Fall wieder. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Es ist gut möglich, dass das eines der besten Steaks ist, die ich je gegessen habe und vom Kühlschrank bis in meinen Bauch hat es nur ca. 15-20 Minuten gedauert. Kleiner Tip am Rande - ein Glas Bier dazu kann ich nur schwer empfehlen! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Hat die Zutatenmenge verändert: Das hat mir gefallen, weil es so einfach war. Es war sehr gut. Ich habe die Hälfte der Zutaten genommen. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen