Südafrikanisches Biryani

    Südafrikanisches Biryani

    3mal gespeichert
    2Stunden30Minuten


    Von 6 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dies ist ein traditionelles südafrikanisches Gericht. Von der Liste der Gewürze sollte man sich nicht abschrecken lassen, weil das Würzen bei jedem Teil des Rezept am Ende eine tolle Gesamtkombination gibt.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • Huhn und Marinade:
    • 2 kg Huhn mit Knochen, in Stücke geschnitten
    • 1 TL gemahlener Ingwer
    • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 4 TL Kurkuma
    • 2 Zimtstangen
    • 4 Kardamomkapseln
    • 6-12 kleine grüne Chilischoten (je nach gewünschter Schärfe)
    • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
    • 1 TL gemahlener Koriander
    • 250 g Joghurt
    • 6 Tomaten
    • Reis und Gewürze
    • 400 g Basmatireis
    • 2 Kardamomkapseln
    • 1 Zimtstange
    • Gemüse
    • 120 ml Öl
    • 4 EL Butterschmalz
    • 6 kleine Kartoffeln
    • 2 große Zwiebeln
    • 1 Zimtstange
    • 3 Kardamomkapseln
    • 1 große grüne Chilischote
    • 1 TL Kreuzkümmelsamen
    • 1 TL gemahlener Koriander
    • 2 EL gehackter frischer Ingwer
    • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 400 g gekochte braune Linsen, abgetropft
    • Masala und Garnierung
    • 1 Tasse gehackter frischer Koriander
    • ½ Tasse gehackte frische Minze
    • 3-4 große reife Tomaten
    • ½ EL Kreuzkümmelsamen
    • 15 Tropfen Rosenwasser (optional)
    • 2 EL Röstzwiebeln

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Ruhezeit: 1Stunde  ›  Fertig in:2Stunden30Minuten 

    1. Huhn mit dem gemahlenen Ingwer, Knoblauch und Kurkuma einreiben. Mit den restlichen Zutaten für die Marinade, dem Joghurt und den Tomaten in eine große Schüssel geben Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.
    2. Reis mit Gewürzen in 5 Tassen Wasser halbgar kochen. Abgießen, Gewürze entfernen und beiseite stellen.
    3. Die Hälfte des Öls und das ganze Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln vierteln und dazugeben. 5-10 Minuten kochen, bis die Kartoffeln hellbraun und knusprig, aber nur halbgar sind. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
    4. Zwiebeln in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben. Goldbraun braten. Die Gewürze dazugeben und einige Minuten unter Umrühren weiterkoche, bis die Gewürze anfangen zu duften. Das marinierte Huhn dazugeben sowie die ganze Flüssigkeit vom Marinieren. 20 Minuten simmern.
    5. Das restliche Öl in einen großen Topf mit gut schließendem Deckel geben (oder mit einigen Schichten Alufolie dicht abdecken). Die Hälfte vom Reis und alle Linsen in den Topf geben. Das Huhn mit der gesamten Sauce darüber geben.
    6. Die Hälfte der Kartoffeln darüber geben. Vorsichtig umrühren, aber die Kartoffeln NICHT herunterdrücken, um die Oberfläche etwas flach zu machen.
    7. Masala-Mischung darüber geben. Tomaten für die Garnierung in Scheiben schneiden und auf das Masala legen.
    8. Mit dem restlichen Reis und einer halben Tasse Wasser bedecken und die restlichen Zutaten für die Garnierung darauf geben. Topf abdecken und 5 Minuten bei hoher Temperatur kochen. Temperatur herunterstellen und 1 Stunde simmern.
    9. Das fertige Gericht im Topf servieren. Man muss durch alle Schichten stoßen, um von allem etwas abzubekommen (am liebsten mag ich den Reis und die Linsen, wenn sie etwas am Topfboden angebacken sind). Mit zusätzlichem Joghurt mit untergemischter Minze und jeder Menge Chutney servieren.

    Tipp:

    Dieses Gericht kann man mit allen Schichten vorbereiten und erst am Tag selbst kochen. Weil es ein Curry ist, schmeckt es am Tag danach sogar noch besser! Man kann auch alles in eine ofenfeste Form geben und 1 Stunden im Ofen garen.

    Variationen:

    Dieses Gericht kann man auch mit Lamm oder Schweinefleisch machen. Man sollte auf jeden Fleisch mit Knochen verwenden, denn es hat mehr Geschmack, obwohl es auch ohne Knochen geht.

    Reis kochen

    In der Allrecipes Kochschule steht alles über Reis kochen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen