Omas Rinderschmorbraten

    Omas Rinderschmorbraten

    28mal gespeichert
    2Stunden20Minuten


    Von 960 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein Klassiker in unserer Familie. Am besten schmeckt zum Rinderbraten im Ofen geschmortes Gemüse - und natürlich jede Menge selbst gemachter Kartoffelbrei!

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 2 TL Olivenöl
    • 2 kg Rindfleisch aus der Keule
    • 1 Zwiebel, gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, gehackt
    • 2 Lorbeerblätter
    • Salz
    • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden20Minuten 

    1. Ofen auf 160°C / Gasherd Stufe 3 vorheizen.
    2. Eine ofenfeste Kasserolle mit Deckel auf mittlerer Temperatur auf der Herdplatte erwärmen. Öl darin erhitzen und das Fleisch in der Mitte der Kasserolle 4 Minuten scharf anbraten. Mit der Fleischzange umdrehen und von jeder Seite 3-4 Minuten anbraten. Aus der Kasserolle nehmen.
    3. Zwiebel, Knoblauch und 1 Lorbeerblatt in die Kasserolle legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Fleisch darauf platzieren und das andere Lorbeerblatt obenauf legen.
    4. Bei geschlossener Kasserolle 30 Minuten im Ofen garen. Temperatur auf 150°C / Gasherd Stufe 2 herunterstellen und weitere 1,5 Stunden garen. Braten auf eine Platte legen und vor dem Servieren 10-15 Minuten ruhen lassen. In Scheiben schneiden und dazu die geschmorten Zwiebeln und die Bratensoße reichen.

    Paleo Diät

    Was die Paleo Diät ist und wie Sie sich nach der Paleo Diät ernähren können, lesen Sie hier.

    Wann ist der Braten gar?

    In der Allrecipes Kochschule erfahren Sie alles Wichtige über die Garzeit und Kerntemperatur von Fleisch.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (6)

    Besprochen von:
    44

    Ich mach dieses Rezept jetzt schon seit einigen Jahren und mein Tip -- AM BESTEN NICHTS DRAN VERÄNDERN. Wenn Leute sich beschweren, dass das Fleisch zu zäh ist, dann stellt sich meistens heraus, dass sie Wasser angeschüttet haben, und ich kann nur sagen - selber schuld. Bitte geben Sie kein Wasser oder Brühe dazu. Oder Kartoffeln oder Karotten. Nicht einmal mehr salzen oder pfeffern empfehle ich. Solange Sie das Rezept genauestens befolgen, wird das Ergebnis hervorragend sein. Bei mir wird der Braten immer was...es sei denn, ich verändere was am Rezept und dann wird er immer nicht ganz so gut. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    22

    Hat andere Zutaten verwendet: Das war ausgezeichnet… aber die Sauce war am besten… Ich habe etwas Rinderbrühe zugegeben, damit es nicht zu trocken war. Außerdem musste ich etwas (nur ganz wenig) Stärke drantun, um die Sauce anzudicken, aber vielleicht hatte ich ja auch einfach zu viel - 02 Feb 2009

    UlrikeB
    Besprochen von:
    20

    So einfach und so fantastsich! - 21 Dez 2010

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen