Apfel-Rahmkraut

    UlrikeB

    Apfel-Rahmkraut

    Rezeptbild: Apfel-Rahmkraut
    1

    Apfel-Rahmkraut

    (5)
    1Stunde50Minuten


    Von 10 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Lecker und bekömmliches Sauerkraut als Beilage zu Kassler, Schäufele oder auch zu Bratwürstchen.

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • 1 Becher Sahne
    • 2 EL Weißwein (trocken)
    • 1 Stck. Spitzkohl
    • 1 Prise Salz, Pfeffer, Muskat, Kümmel (nach Belieben), Lorbeerblatt, Wacholderbeeren
    • 1/4 Liter Gemüsebrühe
    • 1 Stk. Gemüsezwiebel
    • 4 EL Olivenöl
    • 1 Stck. großer Apfel

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 50Minuten  ›  Fertig in:1Stunde50Minuten 

    1. Spitzkohl waschen, putzen, Strunk entfernen und die Blätter in feine Julienne schneiden. Gemüsezwiebel und Apfel schälen und in feine Würfel schneiden.
    2. Zwiebel und Apfel in Olivenöl glasig anbraten, Spitzkohl hinzufügen und ca. 5 Minuten mitbraten. Mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen. Gewürze in ein Gewürzsäckchen geben und alles ca. 40 Minuten kochen lassen, bis das Kraut weich ist.
    3. Gewürzsäckchen entfernen, Sahne hinzufügen und nochmals aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer ablöschen.

    Gemüsebrühe selbst machen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung zum Gemüsebrühe selbst machen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (5)

    Besprechungen auf Deutsch: (5)

    Kathrin75
    Besprochen von:
    5

    sehr gute Beilage, gabs zum Schweinebraten anstelle von Sauerkraut  -  02 Mrz 2015

    Tina
    Besprochen von:
    5

    Super Sauerkrautvariante :-) Danke fürs Rezept!  -  30 Nov 2013

    UlrikeB
    Besprochen von:
    5

    Sehr lecker! Spitzkohl hat einfach einen viel feineren Geschmack als normaler Kohl. Ganz feines Sauerkraut. Danke fürs Rezept!  -  27 Mai 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen